Dienstag, 21. Juni 2016

Einfach auf den Link klicken

Tipps und Neuigkeiten aus dem künstlerischen Umfeld gibt es nach wie vor.
Nur unter neuer, wenn auch altbekannter Adresse:

www.van-den-bogaard.com

Blog und Homepage sind nun eins. Ab sofort.



Sonntag, 29. Mai 2016

Heimat - Identifikation im Wandel

Nach "Fluchten" in 2008 beschäftigt sich der Künstlerverein Walkmühle in Wiesbaden nun mit dem nachgelagerten Themenkomplex "Heimat". Ist doch jede Flucht auch der Verlust der wie auch immer definierten Heimat.
Die Kuratorinnen Christiane Erdmann und Stefanie Blumenbecker wählten 28 internationale Künstlerinnen und Künstler aus, ihren bildnerischen Ausdruck zum Thema aufzuzeigen. Unter anderem mit dabei: Renate Behla, Klaus Bittner, Thomas Bayrle, Andrea Diefenbach und Justine Otto. Die Ausstellung läuft bis 26. Juni.

Einladung auf Basis "Neue Heimat-03" von Klaus Bittner

Installation von Renate Behla, Foto: RMB/Heiko Kubenka

Dienstag, 17. Mai 2016

Dieses Spiel geht in die Verlängerung

Die Ausstellung "Weibsbilder" der Künstlerinnen der Galerie Klose bleibt noch bis 21. Mai geöffnet. Jetzt aber schnell!

Beobachtung 10:49:20h, ø 97 cm, Acryl/Dibond, 2014, aktuell in Essen zu sehen.

Sonntag, 15. Mai 2016

Sommernachtstraum

An die fantastische Traumwelt eines Shakespeare erinnern viele Bilder der Malerin Marina Sailer. Vielschichtig und doppeldeutig, oft traumwandlerisch sind ihre luftigen, lichten Werke. Da lag der Ausstellungstitel nahe.
Eröffnung: Freitag, 10. Juni, 19 Uhr, mit Franziska Stünkel, Fotografie, in der Art Galerie 7, Köln.

Arbeit von Marina Sailer, die Malerin in ihrem Atelier, via Art Galerie 7

Donnerstag, 14. April 2016

Alles außer langweilig

Neben der großen Jubiläumsmesse Art Cologne verführen gleich zwei weitere kleine Schauen bis Sonntag zum Kunstkauf:

NEUE ADRESSE - Heute eröffnet die Kölner Liste (bis 22 Uhr) hier ihre Pforten: Carlswerk, Schanzenstraße 6-20, Köln-Mülheim.

NEUE MESSE - Auch ab heute findet unter dem Namen < Far off im ehemaligen Güterbahnhof Ehrenfeld/Jack in the Box bis 22.30 Uhr der jüngste Messe-Satellit zur Art Cologne statt.


Foto: Fafnir Adamites, Performance Bromp Treb Falling, Philadelphia November 2015, via Website < far off

Dienstag, 12. April 2016

Wer sich erinnern kann, ist nicht dabei gewesen

Die Favela Bar #11 feiert diesmal den Krautrock und sich selbst, oder eher den Ebertplatz als gleichaltriger Kumpel des urdeutschen Musikstils. Es spielen Ai Neo-Krautrock und Postrock aus Düsseldorf in einer authentisch nachempfundenen Wohnlandschaft, die passende Kunst liefern Judith Behmer, Christof Klute, Gerd Mies, Marc Müller, Michael Nowottny, Herbert Sondermann, Andreas Treutinger und Norbert van Ackeren von LABOR. Gefeiert wird am Freitag, 15. April, von 19 bis 24 Uhr. LABOR Projektgalerie, Ebertplatzpassage 5, 50668 Köln.

Einladung Favela Bar #11, via LABOR

Sonntag, 10. April 2016

Happy Hour in Lippstadt

Die Malerin Friederike Vahlbruch, die derzeit im Kölner Norden ein gemeinschaftliches Atelierhaus bauen lässt, präsentiert ihre Arbeiten in ihrer alten Heimatstadt. Die Städtische Galerie im Rathaus von Lippstadt, Lange Str. 14, eröffnet die Soloshow "Happy Hour" am Donnerstag 14. April, 19.30 Uhr.

Anschließend sind ihre "Seltenen Welten" in der Galerie Mühlfeld + Stohrer ab 24.6. in Frankfurt zu sehen.

Spring, 90 x 145 cm, Öl auf Nessel, 2015, Friederike Vahlbruch, via Galerie Mühlfeld + Stohrer

Mittwoch, 6. April 2016

Weibsbilder 16

Die Künstlerinnen der Galerie Klose zeigen ab 19 Uhr am Freitag, 8. April 2016, in Essen zum sechsten Mal ausgewählte Arbeiten aus Malerei, Fotografie und Skulptur. Neu dabei sind Irmela Maier, Silvia Siemes und Sigrid von Lintig. Welcome!


(von oben, v.l.n.r.) Sigrid v. Lintig, Irmela Maier, Marina Sailer, Susanne Storch, Esther Miranda, Kirsten v/d Bogaard, Joanna Jesse

Samstag, 2. April 2016

Säuberung der Gunstbeweise

Julius Busch beschreibt seine künstlerische Arbeit in einem Interview auf seiner Homepage: "skurril, dilletantisch und humorvoll". Wer das überprüfen möchte, bekommt am Freitag, 15. April, 19 Uhr, in der Ehemaligen Zündholzfabrik in Hitdorf (bei Leverkusen) die Möglichkeit dazu.
Der Künstler zeigt Holzkästen mit Titeln, die als "mentale Knallbonbons" zu verstehen sind, so weiter im Text. Der Betrachter soll "das eigene Erleben ernst nehmen und den Spuren der nahegelegten Metapher folgen".
Die Werkschau aus den letzten 17 Jahren wird von Trio Komet Transport musikalisch untermalt, einen druckfrischen Katalog und selbstgebrautes Bier, Marke Hitdorfer Zündstoff, gibt‘s auch.


Box Atemnot, Julius Busch, Abbildung via Homepage

Samstag, 27. Februar 2016

One Artist Show 2016

Das war die dreizehnte Art Karlsruhe: Auf das fröhliche Chaos beim Aufbau folgt die Ruhe vor dem Ansturm. Danach war Fotografieren unmöglich.

Art Galerie 7 präsentierte in der luftigen und hellen Halle 2 Malerei von Joanna Jesse, Sala Lieber, Armin Scheid, Marina SailerFriederike Vahlbruch und Maxim Wakultschik, Fotografie von Verena Guther und Georg Küttinger sowie Skulpturen von Vanessa Niederstrasser.

Mittendrin und "en bloc": Meine zwölf Arbeiten als One Artist Show, die vierte in Folge.





Messestand A22 Art Galerie 7, 2016 (letztes Foto rechts: Verena Guther und Armin Scheid im Gespräch)

Sonntag, 14. Februar 2016

Das ist nicht die Biennale in Berlin


Dieser rote Teppich liegt in Karlsruhe: am Mittwoch eröffnet die Art Karlsruhe 2016
Kommt gucken. 

Donnerstag, 4. Februar 2016

Top? Highest? Supreme!

Die aktuelle Ausstellung SUPREME in der Art Galerie 7 zeigt Malerei und Skulpturen von Vanessa Niederstrasser, Malerei von Maxim Wakultschik und Malerei von Armin Scheid.
Die Vernissage vergangenen Freitag wuchs sich zu einer richtigen Feier aus. Die gefeierten Arbeiten sind noch bis 20. März in der Kölner St. Apern-Straße 7 zu sehen.

links: Universo (Cosmic Dive), 180 x 240 cm, Acryl/Pastell/Sprühfarbe/lw, 2015, rechts: Armin Scheid in der Ausstellung

Sonntag, 31. Januar 2016

Ganz schön früh: Art Karlsruhe 2016

Dieses Jahr findet die große Kunstmesse bereits Mitte Februar statt.
Art Galerie 7 aus Köln zeigt meine Werke zum vierten Mal in Folge als One Artist Show in Halle 2. Nach der erfolgreichen Einzelausstellung "What‘s real?" werden wenige Arbeiten aus 2015 um die soeben frisch fertig gestellten Arbeiten am Stand ergänzt.
Wer sich bei der Vernissage am Mittwoch, 17. Februar, unter all den Künstlern tummeln möchte, bekommt eine Einladung. Danach läuft die Messe noch bis Sonntag, 21. Februar.



Die Spiegelung mit Galerie und Straße setzen den jungen Mann in Szene. Beobachtung 16:43:12h, 150 x 150 cm, 2015.

Dienstag, 26. Januar 2016

Dem Blitzeis getrotzt

Trotz der Wetterwarnungen am vergangenen Freitag abend war der Andrang in der Galerie Klose zur Eröffnung der Ausstellung "Faces behind Art 2" groß.
Die Künstlerportraits des Essener Fotografen Georg Pieron und die dazu arrangierten Werke der Portraitierten erläuterte Frank Schablewski lebhaft und aufschlussreich den Gästen der Galerie.
Die Arbeiten sind noch bis 20. Februar in Essen-Rüttenscheid zu sehen.



Oben: Frank Schablewski in Aktion     Unten: Spiegelungen in meiner Beobachtung 16:53:14h, hier 2-teilig 150 x 75 cm, 2016 


Samstag, 23. Januar 2016

Offene Vereinsparty im Labor

Heute abend ab 20 Uhr gibt‘s Glühwein und Editionen von: Boris Becker, Frank Breuer + Marie Luise Wulf, Cristof Klute, Kocheisen + Hullmann, Gerd Mies, Michael Nowottny, Michael Oréal und Gerhard Seyde im LABOR Ebertplatz. Dazu: Andreas Treutinger zeigt die Fotoarbeiten Inside/Outside. Zu sehen in der Ebertplatz-Passage Nr. 5, im Kölner Untergrund.


Andreas Treutinger, Inside/Outside via LABOR

Freitag, 22. Januar 2016

Faces behind Art II

Heute, 19 Uhr, wird die zweite Ausgabe von FACES BEHIND ART in der Essener Galerie Klose eröffnet. Der Fotograf Georg Pieron zeigt seine Künstlerportraits von Frank Hohmann, Frank Jäger, Wolfgang Kleber, Titus Lerner, Mike McKeldey, Jannis Markopoulos, Anton Petz, Susanne Storch und von mir. Kombiniert werden die analogen Fotografien mit Werken der Abgebildeten. Einige Künstler werden zur Vernissage anwesend sein, auch ganz analog.

Der Fotograf Georg Pieron und seine Werke.

Mittwoch, 13. Januar 2016

Jetzt wird gekachelt

Dieser Ausstellungstitel ist wörtlich zu nehmen: Das Museum für verwandte Kunst zeigt Tom Weecks' in Betonrahmen eingelassene Kacheln mit farbenfrohen Comic/Pop/Kultur-Collagen. Außerdem zeigt Crying Cops humorvolles Design und Pola Bergmann ihre neuen Lichtobjekte.

Das Museum ist zu den Passagen vom 18.1. bis 24.1. mo-sa von 13-20 Uhr und danach bis 28.2. immer do-so von 15-18:30 Uhr geöffnet. Nicht verpassen: Cocktailstunde am Dienstag, 19.1., 19-22 Uhr. Nicht nur für die Passagen-Besucher.

Abbildung via Museum für verwandte Kunst

Freitag, 8. Januar 2016

Einladung zur Finissage "What‘s real?"

Wer möchte, kann am Samstag, 16. Januar, in der Zeit von 14-17 Uhr mit uns in der Art Galerie 7 auf das Kunstjahr 2016 anstoßen. Und auf meine Einzelausstellung "What‘s real?", die am 23.1. endet. Und auf die sehr früh terminierte ART KARLSRUHE 2016 (17.-21.2.).
Und überhaupt.

Beobachtung 12:35:16h, 150 x 150 cm, Acryl/Dibond, 2015

Freitag, 1. Januar 2016

Willkommen, Zweitausendsechzehn

Neue Herausforderungen, neue Ideen, neue Begegnungen, neue Arbeiten, neue Hürden, neue Anläufe, neue Vorsätze. Auf ein Neues. Und Altbewährtes.