Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohes Fest

"Je hässlicher die Welt wird, desto mehr Engel werde ich malen."
Edward Burne-Jones (1833-1898)

Ich wünsche allen ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest.
















Beobachtung 12:59:04h, Acryl/Dibond, 150 x 50 cm, 2015

Freitag, 11. Dezember 2015

Nicht ganz ein Kilo

Kein Leichtgewicht, mein druckfrischer Katalog "Gemalte Gegenwart".

Auf 152 Seiten kann man durch einen Querschnitt meiner Werke aus den letzten 10 Jahren blättern, mir im Atelier über die Schulter schauen, Einblicke in vergangene Ausstellungen gewinnen, meine Arbeiten auf fremden Wänden entdecken und nachlesen, was andere über meine Beobachtungen und meine Arbeitsweise geschrieben haben.

Das Bilderbuch ist in der Art Galerie 7 zu erwerben, anlässlich meiner Soloshow "What's real?" - Geht gucken.

Sonntag, 6. Dezember 2015

studioholterhoff - neue Arbeiten

Tine Holterhoff zeigt in ihrem, dieses Jahr neu eröffneten Studio in der Krieler Str. 82 (Köln-Lindenthal) Fotoarbeiten aus den letzten Monaten. Die kleine, feine Schau eröffnet am Freitag, 11.12., um 18 Uhr. Geht gucken.

Bad Liebwerda, 2015, Tine Holterhoff, via studioholterhoff

Samstag, 5. Dezember 2015

Das 26. Mal. Das 10. Mal.

Morgen, Sonntag, 6. Dezember, eröffnet der Bürgermeister Frank Steffes um 11.15 Uhr im Leichlinger Bürgerhaus feierlich die 26. Jahresausstellung. 24 Künstler, die mit der Stadt verbunden sind, zeigen ihre, von einer unabhängigen Jury ausgewählten Werke in der Gründerzeitvilla Am Hammer. Für mich ist es ein kleines Jubiläum: Es ist das 10. Mal in Folge, dass hier Gemälde von mir gezeigt werden.

Die Ausstellung läuft bis 20. Dezember und ist immer Di. + Do. von 17-20 Uhr, Sa. 15-17 Uhr und So. 11-17 Uhr geöffnet, Eintritt frei. Den Katalog als PDF-Download gibt‘s hier.

Frisch arrangiert: Meine Beobachtung 15:24:43h (Triptychon, je 150 x 50cm), 2013 sowie 14:37:15h, 150 x 50 cm, 2014, davor "Walter" und "Putzfrau" der AG LUKBERT, v.l.n.r.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Kunstlicht im Museum

Morgen startet die Ausstellung "kunstLICHT" im Museum für verwandte Kunst mit den Arbeiten der Hausherrinnen Pola Bergmann und Jantina Lipphardt.
Die Ausstellung dauert bis 10. Januar, geöffnet immer Do - So 15 - 18 Uhr.
Am Samstag, den 12. Dezember, findet ab 17 Uhr ein Weihnachtsspecial mit Tombola statt.

Leuchtobjekt von Pola Bergmann via Einladung Kunstlicht, Museum für verwandte Kunst

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Sesshaft gewordene Kunst

Die Kölner Künstlerin Gabriele Lutterbeck öffnet fremde Türchen in ihrem Adventskalender.
Sie stellte ihren Sammlern die Frage: "Wie wohnen meine Bilder?" und wünschte sich anonyme Schnappschüsse von den neuen Standorten.
Die Antworten veröffentlicht sie bis zum 24. Dezember auf ihrem Blog.

1. Türchen/Adventskalender 2015, Foto via Gabriele Lutterbeck

Samstag, 28. November 2015

Solo in der Art Galerie 7

Meine Einzelausstellung "What‘s real?" wurde gestern in der Art Galerie 7 eröffnet. Neben 12 neuen Arbeiten aus 2015 hängt auch dieses 3-Meter-Großformat. Die Galerie hat mittwochs bis freitags von 12 bis 18 Uhr geöffnet, samstags von 12 bis 17 Uhr. Oder nach Vereinbarung. Die Arbeiten sind noch bis 24. Januar zu sehen, oder online. Aber das ist ja nicht das gleiche.


Beobachtung 16:33:27h, Acryl/Dibond, 70 x 300 cm, 2015

Donnerstag, 26. November 2015

Freitag, 20. November 2015

Vernissage Sightzeichen

Die alljährliche Gruppenausstellung zum Jahreswechsel wird heute abend in Essen-Rüttenscheid eröffnet. Das Galeristenehepaar Klose zeigt eine Auswahl aktueller Arbeiten der Künstler der Galerie.
Sightzeichen wird um 19 Uhr eröffnet. Mit dabei: Christa Bremer, Peter Handel, Joanna Jesse, Esther Miranda, Jub Mönster, Jörg W. Schirmer, Susanne Storch, Anton Petz und viele mehr - ein Großteil der Künstler ist heute anwesend. In die Ausstellung führt in alter Tradition und auf unterhaltsame Weise: Frank Schablewski. Die Ausstellung dauert bis 9. Januar 2016.


Freitag, 13. November 2015

Im Kulturbunker auf der Schäl Sick

Ein dreitägiges Kunstintermezzo mit Fotografie, Generative Grafik, Installation, Malerei und Skulptur findet vom 20.-22.11. im Kulturbunker Köln-Mülheim statt. Die ausstellenden Künstler sind Wolfgang Berndt, Ludwig Dunkel, Johannes Eggenberger, Holger Ehlers, Axel Joerß, Doris Ladwig und Ute Nagelschmidt.
Eröffnung ist Freitag, 20.11., ab 19 Uhr, Musik: Trio Komet Transport.


Mittwoch, 11. November 2015

Farbrausch im Düsseldorfer Rathaus

Friedrich G. Conzen lädt am Donnerstag, 19. November, in sein Bürgermeister-Büro ein, um dort die Arbeiten von Armin Scheid vorzustellen.
Bereits um 12 Uhr geht es mit einem kleinen Sektempfang und Häppchen los, der Kulturausschuss der Landeshauptstadt ist auch da. Adresse: Rathaus, Marktplatz 2, 40213 Düsseldorf.

Nein, das ist nicht das Bürgermeister-Büro, sondern der Arbeitsplatz von Armin Scheid

Montag, 9. November 2015

Montag, 2. November 2015

Versio#2 im Museum

Im Frühjahr begann eine neue Ausstellungsreihe im Kölner Museum für verwandte Kunst in Zusammenarbeit mit DAS STUDIO. Unter dem Titel Versio#2 werden ab Vernissage-Samstag, 7.11., 18 Uhr, bis Sonntag, 29.11., die Fotoreportagen "The Travellers" von Birte Kaufmann und "Stars & Stripes" von Maria + Pascal Schöning sowie das weltweit erste und bisher einzige Magazin für Rothaarige vorgestellt: MC1R.

(v.l.n.r.) Fotos von Birte Kaufmann, Maria + Pascal Schöning, Titel MC1R, alles via Museum für verwandte Kunst

Montag, 19. Oktober 2015

Die Jagdzeit ist eröffnet


In Bad Münstereifel eröffnet am Sonntag, 25. Oktober, eine neue Kunsthalle mit der kuratierten Gruppenausstellung "Halali".

27 Künstler aus Frankreich, Österreich, Schweiz und Deutschland zeigen ihre Arbeiten, u.a. dabei: Stewens Ragone und Annette Reichardt, Pola Bergmann, Dietmar Pätzold.

Wer einen Sonntagsausflug in die Eifel machen möchte: Kunsthalle Z8T "Zum 8. Tag", Zum Rosental 16, 53902 Bad Münstereifel. Wem die Adresse bekannt vorkommt: Die Kunsthalle ist in die ehemaligen Räume der Galerie Erhard Klein gezogen.



Dienstag, 13. Oktober 2015

Ein Dankeschön nach Ostfriesland

Auch diese schöne Ausstellung ist schon wieder vorbei. Meine Einzelausstellung im Kunstverein Aurich ist bereits abgebaut, abtransportiert und wieder im Atelier angelangt. Ich bedanke mich für die Gastfreundschaft, die herzliche Betreuung und den professionellen Support. Und von dem Gebäude kann man einfach nur schwärmen, als Besucher und als Künstler: Die Arbeiten wirken wie in einem kleinen, feinen Museum.

Weitläufige Blickachsen im Pavillon des Kunstvereins Aurich e.V.


Donnerstag, 8. Oktober 2015

van den Bogaard und LUMAS

Die bekannte Editions-Galerie zeigt ab heute neue Werke ihrer Künstler und auch die Werke neuer Künstler. Erstmals dabei: meine Cut-outs. Ab heute kann man drei Wandskulpturen in unterschiedlicher Größe bei LUMAS (150er Auflage, signiert) erwerben. Wer gucken will: online oder beispielsweise in der LUMAS Galerie Köln, Mittelstraße. Da hängt‘s.

Gegenseitiger Schnappschuss mit Liselott Roos, Leitung LUMAS Amsterdam, vor Observation 14:29:56h.

Freitag, 25. September 2015

Offene Ateliers Innenstadt

Und noch ein Tipp für dieses Wochenende für einen Offenen Atelier-Besuch: Pola Bergmann zeigt ihre Lichtobjekte und Sarah Sondermann Fotografien auf Holz. Und zwar in der Lübecker Str. 11, 50668 Köln, bei Ross & Rind, dem Lederatelier von Maren Dessel. Samstag geöffnet von 11 - 20 Uhr und Sonntag von 12 - 17 Uhr.

Lichtobjekte von Pola Bergmann, Fotografie von Sarah Sondermann, Einladung via museumfuerverwandtekunst.de

Mittwoch, 23. September 2015

Ein früher Kunstherbst in Köln

Heute öffnet die Cologne ArtFair ihre Pforten, zunächst für geladenes Publikum. Ab morgen bis Sonntag dann für alle. Kleiner Tipp: Donnerstag ist bis 22 Uhr geöffnet. Auf meine Arbeiten trifft man dieses Jahr hier nicht, der um einen Monat vorgezogene Messetermin kollidierte mit meinen laufenden Ausstellungen. Wer etwas vermisst: In der St. Apern-Straße/Art Galerie 7 hängt die Gruppenausstellung mit aktuellen Arbeiten unter dem treffenden Titel "Here we are!"

Zeitgleich zur ArtFair enden an diesem Wochenende auch die Offenen Ateliers, nach links- und rechtsrheinisch ist jetzt die Stadtmitte dran. Auch hier ein Tipp: Atelier Gauf & Schmidt, Aquinostr. 12, Köln-Agnesviertel. Hiltrud Gauf und Christiane G. Schmidt zeigen ihre zarten Zeichnungen am Samstag, 26.9., von 16-21 Uhr und Sonntag, 27.9.,von 14-18 Uhr.

Pionier (Pass), Bleistift/Graphit auf Seide, 130 x 100 cm, 2015, Christiane G. Schmidt

Montag, 21. September 2015

Mensch - Ein Thema, drei Künstler

Yolanda Encabo, Ulle Krass und Angel Richter zeigen ihre Malerei, Skulpturen und Editionen rund um das spannende Thema Mensch im Bürgerhaus der Stadt Leichlingen. Eröffnung ist am Sonntag, 27.9., 11.30 Uhr, mit einer Begrüßung von Bürgermeister Frank Steffes und einer musikalischen Einstimmung von Timm Hondrich, Saxophon.
Die Ausstellung ist bis Sonntag, 11.10.2015, immer samstags von 15-17 Uhr und sonntags von 11-17 Uhr geöffnet. Bürgerhaus Leichlingen, Am Hammer 10, 42799 Leichlingen.

Yolanda Encabo, Durch den Schatten, Öl/LW, 60 x 120 xm, 2009 via Verein Düsseldorfer Künstlerinnen e.V.

Montag, 14. September 2015

Ein Pavillon, fast wie in Venedig

Aurich hat viel zu bieten: ein Schloss, schöne altfriesische Backsteinarchitektur, eine lebhafte Fußgängerzone und einen sehr engagierten Kunstverein mit wunderschönem Pavillon
Hier eröffnete gestern meine Einzelausstellung "Reflexion" vor zahlreichen interessierten Besuchern. Vier Wochen lang kann man sich die Soloshow anschauen, das entspricht zwar nicht ganz einer Biennale in Venedig, aber Kanäle, die gibt es hier auch. 

Augenblicke vor und während der Eröffnung in Aurich

Freitag, 11. September 2015

Streetart bei 30works

Wer das Belgische Viertel kennt, kennt auch die Ausnahmegalerie 30Works. Seit Freitag sind ausgewählte Streetart-Künstler vertreten - es ist Cityleaks-Festival-Zeit. Es stellen aus: ALIAS, Thomas Baumgärtel, Dzia, Mister P, Rourke van Dal, Tankpetrol, Various & Gold, XoooX und xxxhibition. Noch bis 20.9. Einen ersten Überblick kann man sich bei Facebook verschaffen.

Line up via 30works facebook

Donnerstag, 10. September 2015

Solo im Kunstverein Aurich

Ein Jahr Vorbereitung neigt sich dem Ende zu. Alle Arbeiten sind verpackt. Am Samstag wird noch gehangen, dann kann am Sonntag um 11.30 Uhr die Ausstellung „Reflexion“ im Kunstverein Aurich eröffnet werden. Ich freue mich sehr, in diesem wunderschönen historischen Pavillon (siehe auch Post vom 2.9.) meine Arbeiten zeigen zu können. Der erste Vorsitzende des Kunstvereins, Dr. Ewald Bettinga, spricht ein paar einführende Worte, anschließend stelle ich mich gern den Besucher-Fragen.

Screenshot Kunstverein Aurich 

Mittwoch, 9. September 2015

Galerie Klose digital

Meine Essener Galerie hat sich breit gemacht - im Netz. Sie sind neben ihrer bekannten Homepage auch bei Facebook, YouTube und jetzt auch bei Pinterest.

Screenshot Galerie Klose bei Pinterest.

Dienstag, 8. September 2015

There they are...

"Here we are!" Der Titel ist fast wörtlich zu nehmen: Verena Guther (Fotografie), Joanna Jesse, Sala Lieber, Marina Sailer, Friederike Vahlbruch und ich (alle Malerei) sind derzeit mit Hilfe unserer Arbeiten in der Art Galerie 7 bis Mitte Oktober anwesend.
Auch der Titelzusatz ist gerne wörtlich zu nehmen: "Catch me if you can".

Ausstellungsansicht "Here we are!" via Art Galerie 7 Facebook

Montag, 7. September 2015

Faire Kunstmesse in Berlin

Vom 17. - 20. September findet im Berliner Kraftwerk (Mitte, seit 2006 auch Heimat des Clubs Tresor) die Berliner Liste statt. Was in Köln erst langsam, aber doch laufen lernt, funktioniert dort bereits seit einigen Jahren. Galerie Klose ist mit Arbeiten von mir vor Ort. Ick freu mir!

Header via Berliner Liste 2015

Donnerstag, 3. September 2015

CityLeaks unterwegs: KVB Linie 4 und 18

September ist CityLeaks-Monat: Die Notwendigkeit des Zusammenhalts und der Kooperation zwischen uns Menschen als Grundlage einer funktionierenden Gesellschaft greift der italienische Künstler Guildor in der Performance „Line of Equilibrium“ auf. 
Morgen, Freitag, 4.9., stehen Menschen in der Kölner KVB-Linie 4 (Wiener Platz bis Friesenplatz) und Linie 18 (Wiener Platz bis Ebertplatz) auf einem Bein. Sie bilden eine Kette, die trotz der Bewegungen der Bahn stabil bleiben soll. Da sollte man sich aufeinander verlassen können. Also Augen auf im Straßen(bahn)verkehr. Ab 16 Uhr.

Cityleaks fährt Bahn, Foto via Cityleaks Instagram

Mittwoch, 2. September 2015

Fremder, reist Du gen Norden

Dann lohnt sich ein Zwischenstopp in Aurich: Ein kleiner, feiner Kunstverein residiert dort im klassizistischen Pavillon und zeigt meine Arbeiten von 2014/2015 als Soloshow.

Die Ausstellung REFLEXION wird Sonntag, 13.9., um 11.30 Uhr eröffnet und ist dort bis 11.10. zu sehen. Immer freitags bis sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet. (Wem das zu weit ist, kommt Freitag in die St. Apern-Str. 7 in Köln zur Gruppenausstellung "Here we are!", Art Galerie 7).

Kunstpavillon am Ellerplatz, Aurich, Foto: Kunstverein Aurich e.V.

Freitag, 28. August 2015

dc open 2015 - Joint Gallery Opening

Der letzte Post hat es schon vermuten lassen... der Ausstellungsherbst beginnt kommendes Wochenende - und gleich das ganze Wochenende: es ist dc open
Galerien in Köln und Düsseldorf eröffnen gleichzeitig ihre Schauen am Freitag, Samstag und Sonntag. Wer wann wen wo zeigt, steht hier.

Haupttag, oder besser, Hauptabend ist Freitag, der 4. September: Fast alle Galerien - nicht nur die der dc open - laden zur Vernissage. Da lohnt ein abendlicher Rundgang. Und die Kölner St. Apern-Straße sollte natürlich dabei sein.

Dienstag, 25. August 2015

And where are you?

Das ist eine Einladung - kommt gucken: vom 4.9. - 9.10.2015 in der Art Galerie 7 Köln!

Montag, 24. August 2015

R.S.V.P. Mulackstraße 26, Berlin-Mitte

In dieser wunderschönen Papeterie, unweit der Hackeschen Höfe, werden derzeit 25 gerahmte Originale aus der Reihe "Works on Paper" der Malerin Gabi Lutterbeck aus Köln präsentiert.
Noch bis 24. September. Wer es nicht nach Berlin schafft: Weitere, immer neu entstehende Aquarelle aus dieser kleinen, feinen Serie kann man auch auf ihrer Homepage als Weekly Sketches ersteigern.

Ansicht R.V.S.P./Berlin, Foto Gabi Lutterbeck

Freitag, 21. August 2015

Jetzt aber schnell

Dieses Wochenende enden die diesjährigen "Weibsbilder" in der Essener Galerie Klose. Wer es nicht mehr dorthin schafft, aber trotzdem neugierig ist: Moni Klose hat mit einem langen Kameraschwenk die Ausstellung auf Video gebannt.

Ausstellungsansicht Weibsbilder 2015, via Galerie Klose

Mittwoch, 19. August 2015

Crowdfunding für CityLeaks

Noch bis 24. August sind interessante bis ungewöhnliche Rewards zum CityLeaks Festival 2015 freigeschaltet. Wer die Crowdfunding-Kampagne unterstützen will, kann unter anderem ein ganz persönliches Fassadenkunstwerk erwerben. Oder der Jutebeutel tut‘s auch. Jeder Euro hilft, weitere Projekte der Künstler zu realisieren.

Das Streetart-Festival findet zum dritten Mal statt, diesmal unter dem Motto "Die Stadt, die es nicht gibt" und läuft den ganzen September. Das Kölner Stadtbild verändert sich dank umfangreichem Programm und nachhaltigen Aktionen, vorab findet vom 28.-30.8. der CityLeaks-Kongress in der Festivalzentrale, Carlswerk Gelände, Köln-Mülheim, statt. 


Montag, 17. August 2015

Bewerbung Kunstroute Le Tour Belgique

Liebe Kollegen, wer Interesse hat, mit seinen Werken als A1-Plakat auf der diesjährigen Le Tour Belgique im Oktober vertreten zu sein und Kosten und Mühen nicht scheut, kann sich jetzt bewerben. Die Frist für die Outdoor-Galerie läuft am 30. August aus, eine Jury wählt aus. Immerhin: Bei schönem Wetter rechnet das Belgische Viertel hier in Köln mit bis zu 15.000 Besuchern.

Sonntag, 2. August 2015

Poolside Memories

SUMMERTIME - passend zu den sommerlichen Temperaturen zeigt Art Galerie 7 unter diesem Motto großformatige Arbeiten der beiden Maler Armin Scheid und Maxim Probst. Eröffnung ist Freitag, 7. August, um 19 Uhr. Intensive Farben und viel nackte Haut in lebhafter oder klassischer Form erwarten die Ausstellungsbesucher - wie es sich für die heiße Jahreszeit gehört. Die Ausstellung läuft bis 31. August.

Armin Scheid, Turista II, 2014, 160 x 110 cm

Mittwoch, 15. Juli 2015

Diesen Freitag: 32 Grad und sonnig

Es wird wieder Hochsommer. Galerie Klose hat sich zur Vernissage von "Weibsbilder" am Freitag auf die hohen Temperaturen vorbereitet. Die schon traditionelle Ausstellungsserie zeigt diesmal Arbeiten der Künstlerinnen Diana Akoto-Yip, Christa Bremer, Ellen DeElaine, Carole Feuerman, Sung Won Hong, Joanna Jesse, Esther Miranda, Marina Sailer, Susanne Storch und von mir.
Ab 19 Uhr werden eisgekühlte Getränke gereicht, wenn Frank Schablewski Werke und anwesende Künstlerinnen in seiner erfrischenden Art dem geneigten Publikum vorstellt - auch das schon Tradition. Die Ausstellung läuft bis 23. August. Und der Sommer hoffentlich auch.

P.S. Vor kurzem hatte die Galerie ihren Künstlern einen Fototermin spendiert. Der Essener Fotograf Georg Pieron hat sie zu ihren jeweiligen Leitthemen passend in Szene gesetzt.
Ende Mai war ich an der Reihe: links das Making of und rechts das Ergebnis.

Neulich bei Georg Pieron im Studio.

Montag, 29. Juni 2015

Das Scheuren-Projekt

.... wird zu einer Wanderausstellung (siehe auch Post vom 8.5., "150 Jahre danach"). Die nächste Station der Gruppenausstellung ist das Kunstkabinett Hespert in der alten Schule in Reichshof, Nähe Gummersbach. Eröffnung ist Sonntag, 5. Juli, 15 Uhr. Die Arbeiten zu Caspar Scheuren von 15 ausgewählten Künstlern sind dort bis 9. August zu sehen. Weitere Stationen folgen.

Die ehemalige Schule beherbergt heute den Kunstverein, Foto via Kunstkabinett Hespert

Mittwoch, 24. Juni 2015

Bis dreiundzwanzig Uhr

Diesen Freitag, 26. Juni, findet zum dritten Mal die K1-Nacht statt. Mehrere Galerien der Innenstadt und Institutionen wie das Kölnische Stadtmuseum haben bis 23 Uhr geöffnet.
Alle Ausstellungen mit Zeiten und Sonderprogrammen gibt‘s als Download oder als Booklet in den Galerien samt Lageplan. Auch das Wetter scheint für einen Rundgang mitzuspielen.


Mittwoch, 17. Juni 2015

Vom Güterschuppen zur Kunsthalle

Kommenden Freitag, 19. Juni, wird die neue KunstHalle des Kunstkreises Cloppenburg e.V. feierlich eröffnet. Zu sehen gibt es eine Gruppenausstellung aus Werken, die am Sonntag, den 28. Juni, ab 11.30 Uhr, ersteigert werden können. Der Reinerlös aus dieser Auktion kommt der Ausstattung der neuen KunstHalle zugute. Der Katalog dazu ist online einsehbar. Unter anderem mit Arbeiten von Michael Ramsauer, Norbert Marten, Tine Holterhoff und von mir.

Der "normale" Ausstellungsbetrieb startet am 5. Juli mit einem Ausschnitt aus dem künstlerischen Schaffen von Jochen Mühlenbrink.

14 Tage vor Eröffnung, Foto via Kunstkreis Cloppenburg 

Montag, 8. Juni 2015

Jetzt auch wieder analog: studioholterhoff

Das studioholterhoff hat wieder eine Hausnummer: Am Freitag, 12. Juni, lädt Tine Holterhoff in ihr neues Atelier ein. Zu sehen gibt es ihre jüngsten Arbeiten mit "Strukturen".
Krieler Str. 82, Köln-Lindenthal, von 17 bis 21 Uhr.

Tine Holterhoff, "Borkum 15-190" aus Strukturen 2015 via studioholterhoff

Montag, 1. Juni 2015

Kuhba goes Kuba

Der Kulturbahnhof Nettersheim zeigt ab Sonntag, 7. Juni, die Ausstellung Kuhba goes Kuba
Den Anfang machte 2013 eine Aktion des Museums für verwandte Kunst: Es entstanden zahlreiche schwarz-weiße Kühe, gezeichnet, gemalt, gestickt, geklebt, gestempelt usw. auf A5-Zeichenpapier von über 60 Künstlern. Jetzt ist die immer größer werdende Wanderherde in der Eifel zu sehen. Los geht's um 15 Uhr. Bis Sonntag, 5. Juli 2015, offen: immer Sa/So 11-18 Uhr.


Mit den Kühen von Katrin Bergmann, Lutz Ellerbrock, Cornelia Enax, Thorsten Kern, Stewens Ragone, Ute Vogel...

Donnerstag, 28. Mai 2015

Philuko und das Interview

Die Karlsruher Grafikdesignerin und Bloggerin Philuko hat mir ein paar Fragen gestellt.
Das Interview und wie es dazu kam, kann man hier nachlesen.

Aber auch sonst lohnt sich ein regelmäßiger Klick auf ihren Blog: sinnvolle Einrichtungstipps, schön eingerichtete Wohnungen a là FreundevonFreunden, pfiffige DIY-Ideen und dazu ihr eigenes Design. Letzteres wird liebevoll im Lookbook präsentiert.



Screenshot Lookbook, via Philuko Blog 

Freitag, 8. Mai 2015

150 Jahre danach

Die im letzten Post angekündigte Ausstellung ist nun eröffnet. Jetzt kann man im Kreishaus die Gegenüberstellung der Originale von Caspar Scheuren (1810 - 1887) und die Antworten darauf von Eckard Alker, Claudia Betzin, Rango Bohne, Ute Braun, Klaus Hansen, Rolf Hinterecker, Hiroko, Oliver Lanz, Heidi Litzinger, Molitor & Kuzmin, Christiane Gerda Schmidt, Ute Schätzmüller, Michael Wittassek und mir in Augenschein nehmen. Die Detailliebe von damals und die schöpferischen Möglichkeiten der über 30 Werke aus der Jetztzeit versprechen einen interessanten Spannungsbogen. Noch bis 26. Juni, Eintritt frei, Kulturamt Bergisch Gladbach.

Christiane Gerda Schmidt hat sich für ihre Interpretation des Scheuren-Blattes "Nahe und Saar" auf den Weg gemacht und das Kulturdenkmal Saarburg von heute festgehalten:

Burg, Tusche auf Bütten, 76 x 64 cm, 2015, Christiane Gerda Schmidt

Ute Braun überlagert die Welt von 1865 mit den aktuellen Wertvorstellungen. Der Mensch stellt sich in den Mittelpunkt, umrahmt von Marken:

ICH und Koblenz 2015, Holzschnitt 5 Farben von 5 Platten über Farb-Kopie der Scheuren-Vorlage, Unikat, 80 x 60 cm, Ute Braun

Der Ausstellungskatalog (10 €) stellt ebenfalls altes und neues Werk gegenüber:

Links: C. Scheuren "Nahe und Saar", rechts oben im Anschnitt :o.T. Collage/Acryl und Pigment auf Japanpapier, Oliver Lanz

Mittwoch, 22. April 2015

Danke Berlin

Am 5. April 1815 wurde das Rheinland preussisch. Jetzt wird das Jubiläum mit einer Spurensuche breit gefeiert. Von April bis Oktober finden mehr als 400 Veranstaltungen statt, hier in der Region und in Berlin. Auch der Rheinisch-Bergische Kreis geht für "Danke Berlin" mit 12 Veranstaltungen kritisch auf preussische Spurensuche.

Mit "150 Jahre danach - Das Rhein-Album von Caspar Scheuren neu bearbeitet" reflektieren 15 ausgewählte Künstler aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis eine Lithografien-Werkgruppe zur Rheinromantik "Landschaft, Sage, Geschichte und Monumentales" aus dem Jahr 1865 in ihren heutigen Ausdrucksformen.
In der Ausstellung werden die Werke Caspar Scheurens den Neuinterpretationen gegenübergestellt.
Der Landrat Dr. Tebroke eröffnet die Ausstellung am 6. Mai um 19.30 Uhr im Kreishausfoyer, Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach.


Burg Rheinstein "Suum cuique", J.B.Sonderland lith., Caspar Scheuren, 1865, Bildrechte: Dr. Wolfgang Vomm


Beobachtung 15:36:11h, 60 x 80 cm, Acryl/Druck/Dibond (Buttlerfinish), Kirsten van den Bogaard, 2015


Sonntag, 12. April 2015

Nomaden

In der kommenden Woche stehen in Köln wieder alle Zeichen auf Kunst. Rund um die Art Cologne gibt es zahlreiche Parallelveranstaltungen, also nichts wie raus vor die Tür.

Das die meisten Galerien ihre Ausstellungen zum Rundgang am Donnerstag, 16.4., eröffnen, hat sich schon herumgesprochen.

Am Samstag, 18.4., trifft man sich nach der Messe im Belgischen Viertel zur Le Tour Belgique. Erstmals verwandelt sich das Viertel zusätzlich zum üblichen Programm in eine Open Air Galerie mit Fotografie und Malerei von über 30 Künstlern, vorab gibt es ein Meet + Greet im Scheuen Reh von 19.30 bis 20.30 Uhr.
Oder man flaniert von Laden zu Laden und schaut zum Beispiel bei Monsieur Courbet in der Maastrichter Str. 49 vorbei. Dort werden neue Arbeiten der Malerin Kane Kampmann ausgestellt, Titel: Nomaden. Das passt.

Ausschnitt aus der Arbeit "Australien", Kane Kampmann 

Mittwoch, 8. April 2015

Behind the mirror

Die Bilder der Düsseldorfer Malerin Marina Sailer strotzen vor Intensität und Ausdruck. Ein bisschen irreal, traumhaft, fantastisch. Nachspüren kann man das jetzt auf dem nächsten Kölner Galerienrundgang: Art Galerie 7 eröffnet am Donnerstag, 16.4. die Solo Show mit Marinas Werken. Von 18-22 Uhr, die Künstlerin ist anwesend.

Marina Sailer, Undine, 100 x 130cm, Mischtechnik, 2014 via Art Galerie 7

Dienstag, 24. März 2015

Expedition Colonia

Das elfte Mal findet diese besondere Event zur Stadterkundung der besonderen Art statt.
Vom 4. bis 23. April werden 111 ungewöhnliche Führungen, Besichtigungen und Lesungen angeboten. Mit von der Partie: die professionellen Cityleaks Urban Art Führungen des Kölner Kunstvereins artrmx.

Sonntag, 5. April, 16 Uhr - BELGISCHES VIERTEL TOUR
Treffpunkt Magnusstraße/Alte Wallgasse

Sonntag, 12. April, 16 Uhr - EHRENFELD TOUR
Treffpunkt Gerhard-Wilczek-Platz, Ahornbaum

Sonntag, 19. April, 16 Uhr - KWARTIER LATÄNG TOUR
Treffpunkt Albertus-Magnus-Platz, Skulptur

Anmeldung nicht nötig, einfach zum Treffpunkt kommen und 14,10€ mitbringen.
Ab Mai gibt's weitere Termine.

Artwork von Cope2 (NY) für Cityleaks 2013, Foto: Robert Winter, via Cityleaks

Freitag, 27. Februar 2015

Grau ist eine warme Farbe

Nächste Woche findet die Art Karlsruhe statt. Am Mittwoch ist Einlass für geladene Gäste, ab Donnerstag bis Sonntag gibt es in vier Hallen neben den Galerieschauen auch ein aufwendiges Rahmenprogramm zu sehen.
Unter dem Motto "Photo Art Budapest" bietet Halle 1 einen konzentrierten Auftritt der ungarischen Fotoszene mit international bekannten Größen wie Robert Capa, László Moholy-Nagy oder Lucien Hervé.
"Some like it cool" wurde die Sonderschau mit ausgewählten Stücken des Sammlerpaares Schaufler, ebenfalls Halle 1, überschrieben. Kühle und Klarheit ist ein wiederkehrendes Element der Sammlung, geprägt von hellen Farben, spiegelnden Oberflächen und der Farbe Grau.

Durch das Farbspektrum der Grautöne hat sich auch der Kölner Maler Rolf Kirsch gearbeitet.
Abstracts nennt er die Werksgruppe, die hier ein wohl temperiertes Licht auf den Farbton wirft.
Zu sehen in Halle 2, Stand A 22, bei Art Galerie 7, an gleicher Adresse wie meine One Artist Show.



Abstracts, Rolf Kirsch, 150 x 200 cm, Öl auf Leinwand, 2014