Mittwoch, 3. Dezember 2014

Das 25. Mal

Seit einem Vierteljahrhundert stellt das Kulturamt Leichlingen jährlich von einer unabhängigen Fachjury ausgewählte Werke ortsverbundener Künstler vor.

Aktuell sind es 38 Exponate von 29 Künstlern, z.B. Andi Dost und Nina Holzweg/Malerei, Frank Tschentscher/Fotografie, Riccarda Menger/Bildhauerei und zweimal van den Bogaard (Vater, Tochter)/beide Malerei.

Vernissage: Sonntag, 7.12.14, 11.15 Uhr, Bürgerhaus Am Hammer, Leichlingen.
Ausstellungsdauer: bis 21.12.14.

Sonntag, 30. November 2014

Undercover

Mit Ausstellungseröffnung wurde heute der Künstlerin Rose Stach der BundesGEDOK Kunstpreis 2014 "Dr. Theobald Simon Preis" in Bonn verliehen.

Der Titel "Undercover" trifft das aufspürende, aufdeckende Element der prämierten Arbeiten. Abwechslungsreich und mehrschichtig setzt sich Rose Stach mit den politischen Missverhältnissen im Nahen Osten und Afrika auseinander. Unterschiedliche Medien und ungewöhnliche Materialien kommen zum Einsatz, z.B. Haar-Extensions oder Orientteppiche.
Ihre Arbeiten sind bis 30. Januar 2015 im Frauenmuseum Bonn zu sehen.

Souvenir, Rose Stach, 2010, Orientteppich/Abtönfarbe

Donnerstag, 27. November 2014

Sightzeichen 2014

Die traditionelle Weihnachtsausstellung der Galerie Klose in Essen eröffnet am Freitag, 5.12.2014, 19 Uhr.
Die Liste der ausstellenden Gast- und Galeriekünstler ist lang, hier nur einige Kollegennamen zu den Werksausschnitten (v. li.): Ellen DeElaine, Marina Sailer, Jörg W. Schirmer, Joanna Jesse, Peter Handel, Carole Feuerman, Esther Miranda, Anton Petz, Sung Won Hong, Dehui Lu, Mike MacKeldey, Wolfgang Kleber. Die Ausstellung läuft bis 25.01.2015.

Thumbnail-Auswahl Sightzeichen 2014

Dienstag, 25. November 2014

Heimliche Freunde

Die Figuren und Formen in den Arbeiten von Terence Carr, Bildhauer, und Heike Sistig, Malerei, ähneln einander. Da lag es für Art Galerie 7 nahe, diese beiden Künstler in einer Ausstellung zusammen zu bringen - wie "Secret Friends".
Vernissage: Samstag, 29.11., 15 - 19 Uhr, Ausstellungsdauer 31.01.2015.

Terence Carr/Holzskulptur 2014 (li.) Heike Sistig/Collage "Die Balance aus Frage und Antwort", 2004 (re.)

Montag, 24. November 2014

Alles neu bei "Renate Behla neu"

Die Düsseldorfer Künstlerin Renate Behla hat ihren Internetauftritt erneuert. Einfach mal durchklicken. Oder sich in Ratingen ihre Arbeiten in der Künstlerloge anschauen - immer einsehbar bis 4.1.2015.

Screenshot Homepage Renate Behla


Samstag, 18. Oktober 2014

Ab sofort in der KölnMesse


Die Kölner ART.FAIR findet dieses Jahr erstmals in Halle 1 und 2 der Kölnmesse statt.
Die Vernissage, dies ist ebenfalls neu, fällt auf den Donnerstag (23.10., 17 - 22 Uhr, Eintritt 30 €), dafür dauert die Messe bis einschließlich Montag (24.-27.10., Eintritt 16 €).

Auch neu und bisher unveröffentlicht sind die Arbeiten, die ich am Stand der Art Galerie 7 zeigen werde: Auf gebürstetem Aluminium, auch "butlerfinish" genannt.

Beobachtung 14:26:19h, 150 x 150 cm, Acryl/Dibond butlerfinish, 2014

Dienstag, 14. Oktober 2014

Neulich im Museum

Die Soloshow mit neuen Arbeiten wird diesen Freitag, 17.10., 19 Uhr-22 Uhr,  in der Art Galerie 7 eröffnet.

Um 20 Uhr spricht Dr. Brinkmann einführende Worte über Sala Liebers "poppiges Rokoko und modernen Barock".

Mittwoch, 17. September 2014

Photography Playground Köln

In Berlin war es bereits ein Publikumsliebling, jetzt kann man sich auch in Köln anlässlich der Photokina auf einem Spielplatz für Motivsucher austoben.  Im neu hergerichteten Jack in the Box/Güterbahnhof Ehrenfeld lädt die interaktive Ausstellung zum Ausprobieren ein. Okay, dahinter steckt Olympus. Sie drücken einem eine Kamera in die Hand, Scouts geben Tipps und los geht‘s. Aufwändige Kulissen bieten neue Sehgewohnheiten, Lichtinstallationen und ungewohnte Perspektiven. Die vollgeschossene SD-Karte darf man behalten. Noch bis 5. Oktober, täglich von 12 - 20 Uhr, Eintritt frei.

Im Sucher oder einfach drauf los - im Photography Playground, Foto via Olympus

Mittwoch, 10. September 2014

Ab ins Grüne

Ab diesen Freitag sind meine Arbeiten erstmals im Raum Frankfurt zu sehen.
Galerie Kerstner im idyllischen Kronberg im Taunus zeigt mit AUGENBLICKMAL einen repräsentativen Querschnitt meiner Werke als Soloshow. Die Vernissage findet am 12. September, 19 Uhr, statt. Die Ausstellung ist bis 12. Oktober zu sehen, immer Do/Fr 16-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr und nach Vereinbarung.

Beobachtung 15:31:02h und Beobachtung16:36:58h, jeweils 4-teilig (70 x 25 cm und drei 15 x 15 cm) Acryl/Dibond, 2014

Donnerstag, 28. August 2014

Licht- und Fotokunstausstellung "coexist"

Doppelbelichtungen oder Spiegelungen? Am 5. September eröffnet die Ausstellung "coexist" mit den neuen Fotoarbeiten von Franziska Stünkel, Fotokünstlerin und Regisseurin.
Im Rahmen der Internationalen Photoszene Köln 2014 lädt Art Galerie 7 zur Freitags-Vernissage von 18 - 22 Uhr ein. Nicht zu übersehen sind dort auch die poetischen Leuchtkästen aus gebrauchtem Palettenholz von Pola Bergmann, Kunstglaserin und Architektin aus dem Belgischen Viertel.

Links und Mitte Fotografien von Franziska Stünkel, rechts Leuchtobjekte von Pola Bergmann via Art Galerie 7

Dienstag, 26. August 2014

Cityleaks Urban Art Führungen Herbst 2014

Den Auftakt macht die "Ehrenfeld/Belgisches Viertel"-Tour am Samstag, 30. August:
Entlang der Vogelsanger Straße und der Lichtstraße gibt es Murals vom TIKA, M-City, INTI, Claudio Ethos, Hendrik ECB Beikirch und Captain Borderline zu entdecken.
Anschließend können die aktuellen Ausstellungen bei 30works mit "Dirty Works Vol.5" und Ruttkowski;68 mit Arbeiten von Herakut gemeinsam besichtigt werden.

17 Uhr ist Start am Atelierzentrum Ehrenfeld, Hospeltstraße 69. Dauer ca. 2 Std., 7,50 Euro pro Person. Organisation: artrmx e.V. Alle Termine auf www.cityleaks-festival.com

Hendrik ECB Beikirch, Cityleaks 2013, Foto: Robert Winter, via Cityleaks

Samstag, 23. August 2014

Logistische Probleme und ihre Lösung

Die Galerie Splettstößer im (sehenswerten) Alten Rathaus Kaarst bei Düsseldorf zeigt die Arbeiten von Renate Behla und Willem Koch zu "Transport".

Die Ausstellung wird am Sonntag, 31.8., 12-15 Uhr, eröffnet und läuft bis 4. Oktober.
Ein Gespräch mit beiden Künstlern findet am Mittwoch, 17. September, 19 Uhr, statt.

 Renate Behla, Zeichnungen (oben), Willem Koch, Fotografie (unten) zu "Transport"

Mittwoch, 20. August 2014

Atelierbesuch bei Bettina Meyer

Wer möchte, kann die Bildhauerin Bettina Meyer in ihrem Atelier besuchen. Sie öffnet ihren Werkraum für Interessierte kommenden Samstag, 23.8., 14 - 20 Uhr, und Sonntag, 24.8., 12 - 18 Uhr oder nach Vereinbarung. Adresse: Helmutstraße 3, Düsseldorf-Rath.

Foto: Atelier Helmutstraße, Ausschnitt Form1, Bronze, 2014 

Donnerstag, 17. Juli 2014

Storywood

Die holländische Künstlerin Marga van Oers erstellt wunderschöne Collagen auf Birkenholz in duftigen Farben mit Foto-Intarsien. Ursprünglich begann sie Kacheln zu sammeln und malerisch zu ergänzen. Alles zu sehen und zu entdecken auf www.storytiles.nl

Mondrian-4luik, Marga van Oers, 50 x 50 cm, via storytiles

Sonntag, 6. Juli 2014

Aus eigener Sammlung #6

Schon seit einigen Jahren hängen vier Papierarbeiten von Regina Kochs in meinem Atelier.
Die luftigen Aquarelle erfreuen tagtäglich in ihrer zurückhaltigen Farbigkeit. Neben der Malerei beschäftigt sich die Kölner Künstlerin erfolgreich mit großzügigen Raumarbeiten: Als "Kunst am Bau" wurde soeben in Berlin ihr Fassadenentwurf für die Feuerwache Pankow unter dem Titel "Schlauchreserve" umgesetzt.

Regina Kochs, Liniendichte, zwei von vier Arbeiten, Aquarell/Öl auf Papier, je 24 x 17 cm, 2008

Dienstag, 24. Juni 2014

Bis Mitternacht geöffnet: K1 Galerienacht

Am Freitag, 27. Juni, haben in der Kölner Innenstadt 15 Galerien bis 24 Uhr geöffnet, die Künstler sind anwesend. Das lohnt für einen Rundgang.
Eine kleine Broschüre gibt Auskunft und verschafft einen Überblick - mit dabei sind u.a. 100 Kubik, Galerie Klaus Benden, Galerie Biesenbach, Galerie Kaune, Posnik, Spohr, Galerie Stefan Roepke, Galerie Brigitte Schenk, I Priska Pasquer, van der Grinten Galerie sowie ART GALERIE 7 - hier gibt es eine aktualisierte Version der laufenden Ausstellung LOOK TWICE zu sehen. Mit Malerei von Friederike Vahlbruch und von mir. Nur noch bis 4. Juli!

Malervater Vincent van den Bogaard begutachtet meine Beobachtung 17:14:39h, 75 x 150 cm, 2013.

Samstag, 21. Juni 2014

Are you really here

Art Basel im Selbstversuch: Köln Hbf - rein in den ICE - keine 4 Stunden später Basel Badischer Bf raus - 500 m geradeaus - Willkommen auf der weltweit wichtigsten Leistungsshow fürs Zeitgenössische! 6 Stunden Aufenthalt reichen, um die persönliche Aufnahmefähigkeit völlig auszuschöpfen. Empfohlene Mindest-Vorbereitung: Die kostenlose Messe-App mit 3D-Lageplan und persönlichen Favoriten. Gagosian & Co. sind so schnell gefunden, dazwischen Unerwartetes entdeckt. In der Kaffeepause stellt die Leuchtschrift "Are you really here" von Jeppe Hein (bei Nicolai Wallner) eine berechtigte Frage, freie Sicht vorausgesetzt. Denn die Gänge in Halle 2 sind eng und voll. Da ist die brandneue Halle 1 mit dem Sektor Unlimited eine Wohltat - weit, groß, hoch und sparsam kuratiert von Gianni Jetzer (NY). Art Basel (Tagesticket 45 CHF) läuft noch bis einschließlich Sonntag, 11-19 Uhr. Das reicht für den ICE um 19.23 Uhr oder doch ein anderes Mal, denn:

The Show Must Go On, Jack Pierson, gesehen bei Christian Stein, Sektor Unlimited, Halle 1

Freitag, 13. Juni 2014

Köln um halb acht

Den Sommer über zeigt die Kölner Temporary Gallery auf dem Mauritiuswall eine Ausstellungsreihe mit wechselnden Szenarien. Die Ausstellung "Köln um halb acht" kam durch eine Ausschreibung zustande, aus der eine Jury letztendlich dreißig hiesige Künstler ausgewählt hat. Am Sonntag, 15.06, gibt es bereits die dritte Inszenierung, diesmal ein Konzert: "Pete Bondurants Rache", Beginn: 19.30 Uhr.



Plakat: Peter Sutter, Pete Bondurants Rache, 2014 (Ausschnitt) via Temporary Gallery

Montag, 2. Juni 2014

Ein Viertel feiert sich selbst

Am Samstag, den 7. Juni, ist es wieder soweit: le bloc. Das Mode- und Designfestival findet zum 6. Mal statt. Das Belgische Viertel zeigt sich "at its best" -  auch in Sachen Kunst: ab 12 Uhr +++ Ausstellung "Textilkunst aus 200 Jahren" in der Kirche St. Michael von Art&Amen +++ ab 12 Uhr +++  Galerie 30works zeigt Van Ray‘s "What if it‘s all a lie?" Street/Pop/Art +++ ab 15 Uhr +++ Fotoausstellung im Cafe Noa mit den Portraits von Lars Gehrlein +++ Und das ganze Programm zu Mode, Models und Musik bis in die Nacht gibt‘s hier: www.lebloc.de








links: Candy Combusters "What if" 100 x 100 x 5cm via Van Ray         rechts: Lars Gehrlein Kölner Portraits via Lars Gehrlein

Donnerstag, 22. Mai 2014

Wir haben fertig

Die Werke für die Ausstellung LOOK TWICE hängen! Malerisch konstruierte Stadtansichten von Friederike Vahlbruch und dazu passend meine neuen Beobachtungen können ab sofort in der Art Galerie 7 angeschaut werden. Die Ausstellung läuft bis 4. Juli 2014.

Die offizielle Eröffnung mit den Künstlerinnen findet morgen abend von 19 - 22 Uhr statt. Kommt gucken!




Samstag, 17. Mai 2014

Wie immer ganz ohne Motto

Vom 21. Mai (19 Uhr) bis 27. Juli zeigt das Solinger Kunstmuseum die 68. Internationale Bergische Kunstausstellung. Die 6-köpfige Jury entschied sich diesmal für Arbeiten von Bert Didillon, Pierre-Charles Flipo, Nora Hansen, Sonja Heimann, Benjamin-Novalis Hofmann, Talisa Lallai, Katharina Maderthaner, Hannah Melnik, Guido Münch, Robert Pufleb, Christian Schreckenberger, Katja Tönnissen und Martin Zellerhoff, allesamt Kunstschaffende aus der Region. 

Zur Eröffnung erhält Stefan Ettlinger den diesjährigen Kunstpreis für die 71-teilige Serie "A Sichuan Ghost Story" (Kohle, Grafit auf MDF, jeweils 40 x 30 cm).

Ausschnitt Einladung: Stefan Ettlinger, A Sichuan Ghost Story, via Solinger Kunstmuseum

Sonntag, 4. Mai 2014

Volume Vier

Am Freitag, 9. Mai, eröffnet um 19 Uhr bereits zum vierten Mal "Weibsbilder" in der Essener Galerie Klose. Gezeigt werden die Skulpturen von Christa Bremer, Fotografie von Sung Won Hong und Diana Akoto Yip, dazu Malerei von Ellen DeElaine, Esther Miranda Garrido, Joanna Jesse, Marina Sailer und von mir:

Diesjähriges Einladungsmotiv: Beobachtung 14:02:31h, 75 x 150 cm, Acryl/Dibond

Dienstag, 29. April 2014

Museum unter neuer Leitung

Die nächste Generation tritt an: Das Museum für verwandte Kunst wird mit Eröffnung am 9. Mai (Start 19 Uhr mit Party und Cocktails) von Pola Bergmann, der 31jährigen Tochter von Katrin Bergmann, übernommen. Ihr zur Seite steht ab sofort Jantina Lipphardt. Nach dem Architekturstudium werden beide die etablierte Adresse im Kölner Kunstbetrieb mit neuen Impulsen und neuen Künstlern weiterführen.
Die erste neue Ausstellung "Immer wenn Du..." präsentiert Arbeiten der beiden neuen "Museumsdirektorinnen" sowie von Felix Grauer und Victoria Gómez, zusätzlich werden in St. Michael hier am Brüsseler Platz "Klangfiguren" vom 11.-15. Mai (immer 20-22 Uhr), gezeigt.




Samstag, 12. April 2014

Festival der Illustratoren

Der Countdown der Messewoche läuft. Mit überwiegend positiven Eindrücken, so liest man. Wer weiterhin auf Entdeckungstour auch abseits der Art Cologne ist, dem sei das Illustratoren-Festival im Design-Quartier Ehrenfeld empfohlen.
51 kreative Köpfe zeigen hier die von einer Jury gekürten Arbeiten noch bis Sonntag. Ein auffälliger Anteil der Werke dürfte die jüngsten Zuschauer ansprechen, das Festival ist auch als kurzweiliger Familienausflug geeignet.

Auch schön: Eintritt frei.

Collage Katja Weikenmeier via Illustratoren-Festival

Donnerstag, 10. April 2014

Art Cologne - Zur Messe oder direkt zur Galerie?

Der Samstag eignet sich prima für einen Art Cologne-Ausstellerbesuch: in den Kölner Galerien. Zwei Vorschläge:
Galerie Gisela Capitain zeigt den amerikanischen Künstler Wade Guyton. Für seine Leinwände greift er nicht zum Pinsel, sondern zum Tintenstrahl-Drucker. Seine Werke entstehen u.a. durch mutwillige Beeinflussung des Druckvorgangs. In den USA wird er bereits mega gehypt. Vom 12. April bis 31. Mai.
Und/oder man besucht die Einzelausstellung des Malers Stephan Melzl in der Galerie Thomas Rehbein auf der Aachener Straße. Vernissage ist bereits Freitag, 18-21 Uhr, in Ruhe gucken kann man bis 17. Mai.


Ausschnitt aus Untitled, 2009, 213,4 x 175,3 cm, Epson UltraChrome Inkjet/LW, Wade Guyton, via Gisela Capitain

Mittwoch, 9. April 2014

Wohin am Messe-Wochenende?

Der Freitag kann in der St. Apern-Straße beginnen. Art Galerie 7 eröffnet um 18 Uhr die Ausstellung mit Großformaten des russischen Malers Igor Oleinikov.
Dazu gesellen sich die schwergewichtigen Skulpturen von Manuela Tirler. Die Exponate sind bis 17. Mai zu sehen.

Wer dann weiterziehen und unter freiem Himmel feiern will, dem sei die Favela Bar #9/2014 unterm Ebertplatz empfohlen. Bis 24 Uhr gibt es Livemusik u.a. mit La Mojarra Calavera - das Labor lädt zum "Künstlerfest unter dem Zuckerhut", wenn auch voraussichtlich bei (immerhin trockenen) 9-12 Grad.

via Labor

Dienstag, 8. April 2014

Was bietet der Donnerstag?

Das Duo Kalaman/Schneider  AKA  f.e.e.d. präsentiert sich tränenreich in der frisch renovierten Belle Etage, Brüsseler Str. 83, hier im Belgisches Viertel.

Die Ausstellung "nen lügen ni - für euch eine dräne" wird am Donnerstag um 19 Uhr eröffnet. Außerdem ist eine Matinee für Samstag, 12. April, 13 Uhr, geplant.

Ansonsten gibt es Termine nach Vereinbarung: 0171 57 77 360.

Fotos Ana Motjér via kalaman.de

Montag, 7. April 2014

Und ab Mittwoch, den 9. April?

Neben dem internationalen Bigplayer will es die Kölner Liste noch mal wissen. Seit 10 Jahren ergänzt sie die Berliner Ausstellungsszene - in Köln liegt der letzte Versuch, damals noch im Staatenhaus, schon ein paar Jahre zurück. Ob das Konzept mit Art Cologne-Shuttleservice und neuer Location diesmal aufgeht?

Die Essener Galerie Klose zeigt Skulpturen von Carole Feuerman und Jörg W. Schirmer, Fotografie von Mariano Vargas sowie Malerei von Ralf Koenemann, Joanna Jesse, Gan-Erdene Tsend, Kwang Sung Park und von mir: Stand E 0.01

VIPs dürfen am Mittwoch, 9. April, schon ab 17 Uhr in die Eventhalle Dock.One, offiziell geht es um 20 Uhr los. Ab 22 Uhr steigt im fußläufig erreichbaren Club des The New Yorker Hotel die After Show Party mit DJane Esther Silex.

Öffnungszeiten Do-Sa 13 - 21 Uhr, So 13 - 19 Uhr. Tagespreis inkl. Katalog 15 Euro.

via The New Yorker Dock.One

Sonntag, 6. April 2014

Art Cologne - Was läuft sonst noch?

Köln ist wieder für eine Woche die Hauptstadt der Sammlerherzen. Deshalb gibt es hier gleich drei Tipps vor dem Auftakt der großen Show - alle für Dienstag, 8. April:

Zum Messe-Vorglühen sowie Sehen und Gesehen werden bietet sich jedes Jahr die Vernissage der Kunstgruppe Köln im Salon Schmitz auf der Aachener Straße an. Eröffnung: Irgendwann im Laufe des Abends, wenn alles hängt. Motto: ON&ON&ON +++ Wem das zu voll wird, geht am Ebertplatz in den Untergrund. Dort präsentiert die Projektgalerie Labor bis 4. Mai in Zusammenarbeit mit Prof. Peter Bömmels (HfBK Dresden) Grafiken und Papierarbeiten seiner Meisterschüler zum Thema: Und im Rücken die Mücken. Ab 19 Uhr. +++ Oder man kehrt Köln den Rücken zu: Im Rheinischen Landesmuseum Bonn eröffnet die Ausstellung UPDATE mit Arbeiten von Claudia Desgranges. Malerei auf Aluminium, Leinwand, Papier, ab 19 Uhr, Ausstellungsdauer bis 1.6.2014.







 Dots 1, 80 x 130 cm, 2010 via Claudia Desgranges 

Donnerstag, 27. März 2014

Dreissig Fünfzehn

Der Titel der Ausstellung im Leichlinger Bürgerhaus mutet zunächst kryptisch an: 30 | 15.
In der Zeit vom 6. bis 21. April werden 30 Ankäufe der Stiftung Kreissparkasse Köln aus den letzten 15 Jahren gezeigt. Die ganze Künstlerfamilie ist vertreten und zur Vernissage am 6.4., 11.15 Uhr, anwesend: Vincent van den Bogaard/Malerei, Michael van den Bogaard/Fotografie, Kirsten van den Bogaard/Malerei.



Abbildung Einladung Stiftung Kreissparkasse Köln

Sonntag, 23. März 2014

11. Art Karlsruhe 2014

Der offizielle Messefilm startet den Rundgang mit einem Werk von Sala Lieber (Art Galerie 7, Köln). In 5 Minuten wird ein abwechslungsreicher Eindruck der Art Karlsruhe 2014 vermittelt.

Sonntag, 9. März 2014

Neues am Rübezahlwald

Das Werk "Imbiss" hängt ab Mittwoch, 19. März, im großzügigen Foyer des Kreishauses in Bergisch Gladbach. "Ausflug" heißt die Ausstellung mit Zeichnungen und Malerei von Christiane Gerda Schmidt, die dort um 19.30 Uhr von der stellvertretenden Landrätin Claudia Seydholdt eröffnet wird.

Dank des professionellen Engagements des Kulturamtes Rheinisch-Bergischer Kreis bekommen hier ausgewählte Künstler aus der Region die Chance auf eine größere Öffentlichkeit. Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach, bis 26. April.

Imbiss, via Christiane Gerda Schmidt, Acryl/Öl/LW, 100 x 110 cm, 2013

Donnerstag, 27. Februar 2014

Art Karlsruhe 2014

Vom 13.03. bis 16.03.2014 dreht sich in Karlsruhe wieder alles um Zeitgenössisches. An gewohnter Stelle (Art Karlsruhe, Halle 2, Stand A 22) präsentiert die Kölner Art Galerie 7 Arbeiten von Sala Lieber und mir als die beiden One Artist Shows 2014.

Und das ganz persönliche Highlight: Mein Werk "Beobachtung 14:10:53h" ziert das Cover des Sonderhefts zur Art Karlsruhe 2014, Beilage des Kunstmagazins Monopol (ab heute im gut sortierten Zeitschriftenhandel).



Foto: Jessica Großmann, Art Galerie 7

Montag, 24. Februar 2014

Berlin, eine Generation vorher

Ein bisher unveröffentlichtes Frühwerk des Kölner Fotografen Boris Becker zeigt Galerie Holtmann noch bis 29. März. In der Rückschau betrachtet sind die nüchternen Aufnahmen aus West- und Ost-Berlin heute Zeitdokumente. Bunker, Grenzanlagen oder Mauergraffiti aus den 80igern wirken jetzt wie Monumente deutscher Geschichte.


Palast der Republik und Humboldt Universität, beides 1983, 24 x 30 cm, Fine Art Pigment Prints, Editionen 5 + 2 AP, Boris Becker 
via Galerie Holtmann

Montag, 17. Februar 2014

Mei, is des schee

Nein, nicht aus Bayern, sondern aus dem Belgischen Viertel: Das Online-Shop-Projekt der Kölner Hochhaus Werbeagentur: www.schee.net  
Sehr, sehr scheene Drucke in limitierten Auflagen (Siebdruck, Fine Art Print) von angesagten Illustratoren und Grafikern. Verkauf nur online, ohne Rahmen, zu fairen Preisen.


screenshot www.schee.net

Dienstag, 11. Februar 2014

Das Funkhaus am Wallraffplatz 1952

In der Sankt-Apern-Str. 17-21 zeigt die Kölner Galerie van der Grinten in ihrem Obergeschoss noch bis 29. März Architekturfotografien von Karl Hugo Schmölz (1917-1986) aus den Wirtschaftswunderjahren in Köln. Die Galerie hat gemeinsam mit dem Archiv zehn Aufnahmen (Modern Print, 3er Edition) des Kölner Rundfunkhauses neu aufgelegt.



Karl Hugo Schmölz, Funkhaus Köln, Großer Sendesaal Empore, 1952/2014, 60 x 82 cm, Archiv Wim Cox Cologne

Montag, 3. Februar 2014

Adieu Tristesse

Auf ganz unterschiedliche Weise bringen fünf Künstler mehr Farbe in den Alltag, zu sehen ab kommenden Freitag in der Art Galerie 7.
Verena Guther, R.J. Kirsch, Monica Hansebakken und Rudolf Heller verarbeiten intensiv Pigmente auf eher ungewohnten Malgründen wie Folie oder Metall. Letzteres ist auch der Werkstoff, aus denen die Werkstücke des Bildhauers Karl Günter Wolf gefertigt sind.

Ausstellung COLOURS in Köln: 7. Februar (Vernissage 19 Uhr - 22 Uhr) bis 28. März 2014


K. G. Wolf via Art Galerie 7

Dienstag, 21. Januar 2014

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Noch bis 9. März sind die Skulpturen der amerikanischen Künstlerin Tara Donovan im Arp Museum bei Remagen zu sehen. Ihre beeindruckenden Werke erinnern an organische Gewebe und natürliche Stofflichkeiten: Die Künstlerin baut aus weißen Strohhalmen eine meterhohe Wolkenwand, formt aus Silberfolie raumfüllende Christbaumkugeln, stapelt Knöpfe zu Stalagmiten oder schichtet Polyesterfolien zu einem überdimensionalen Schwamm mit Durchblick.

Schnappschuss: KvdB

Freitag, 17. Januar 2014

Am Anfang ein Ende

Mit einer Finissage startet die Kölner Projektgalerie LABOR ins frische Jahr: Die Ausstellung "Colour Black and White" endet am Samstag, 18. Januar, mit den anwesenden Künstlern Barbara Dörffler (Fotografie) und Christoph Gesing (Malerei). In der Passage Ebertplatz, Beginn 18 Uhr.


Foto: Veit Landwehr

Samstag, 11. Januar 2014

Passagen 2014

Das Programm der Passagen ist für kommende Woche wie immer umfangreich. Wer viel sehen will, dem sei etwas Vorbereitung empfohlen. Ein Tipp: Das Japanische Kulturinstitut. Denn die Ausstellung "Modernes japanisches Design" kann mann heute schon angucken.

Rund 100 Objekte aus Japan bieten einen Überblick über angewandtes Design bei Möbeln, Spielzeug etc. Ein Schwerpunkt: Leuchten von Issey Miyake aus der Kollektion IN-EI. Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-13 Uhr/14-17 Uhr, Sa 10-17 Uhr, So geschlossen.
Bis 22.2.2014. Eintritt frei.


Abb. Japanisches Kulturinstitut

Montag, 6. Januar 2014

24 Stunden Ausgelassenheit

Wer mal kurz aus dem Alltag ausbrechen möchte, um die eigene Laune zu heben, dem sei das Video "Happy" von Pharrell Williams empfohlen.



















Das Stück ist selbst 4 Minuten lang, der Clip aber dauert 24 Stunden! Immer neue Protagonisten aus dem urbanen Leben tanzen zum Song, im Supermarkt, auf der Joggingstrecke, auf den Straßen von Los Angeles. Man kann sich jederzeit in jede Zeit einklinken, vor- und zurückspulen. Hinter dem kleinen "P" tanzt dann auch Pharrell Williams, Urheber dieses Kunstwerks purer Lebensfreude.


Screenshots 24hoursofhappy.com