Sonntag, 22. Dezember 2013

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Freitag, der 13.

Morgen eröffnet Galerie Klose in Essen die traditionelle Gruppenausstellung "Sightzeichen" zum Jahreswechsel. Gezeigt werden Arbeiten der Künstler der Galerie, erstmals aber auch die Werke von Wolfgang Kleber, Jesus Miguel Rodriguez de la Torre und Dodi Reifenberg.
Die Vernissage beginnt um 19 Uhr, die Ausstellung dauert bis 20. Januar 2014.



Dodi Reifenberg, o. T., 80 x 80 cm, Plastikcollage, 2010


Dienstag, 10. Dezember 2013

Oh wie trügerisch sind Frauenherzen


Walter Bruno Brix fertigt Herzen an und ordnet sie Frauen der Weltgeschichte zu. Der Maler Peer Boehm hat sich von Brix' Stoff-Skulpturen in seinen Werken beeinflussen lassen. "Oh wie trügerisch" ist die jüngste Jubiläums-Doppel-Ausstellung im Museum für verwandte Kunst.


Eröffnung: Freitag, 13.12., 18-22 Uhr.  Dauer: bis 22.12., immer Do/Fr/Sa/So 15-18.30 Uhr






Abbildungen: Women Hearts von Walter Bruno Brix

Sonntag, 1. Dezember 2013

Leichlinger Jahresausstellung


Die Stadt Leichlingen zeigt vom 8. bis 22. Dezember die von einer unabhängigen Fachjury ausgewählten Arbeiten Leichlinger Künstler im Bürgerhaus.
Unter anderem sind Werke von Andi Dost und Nina Holzweg, Fotografien von Axel Joerss, Frank Tschentscher und Peter Thönes sowie Skulpturen von Berthold Welter und Ricarda Menger zu sehen. Und drei Arbeiten aus meiner kleinformatigen Serie.


Beobachtung 13:06:21h, 30 x 30 cm, 4-teilig, Acryl/Dibond, 2013

Samstag, 23. November 2013

My Wagner Hankies

Die Kölner Künstlerin Birgit Rüberg verwendet für ihre Werke gebrauchte Stoffe. Aus feinen Taschentüchern entstand ein Motivreihe zum Wagnerjahr 2013: Bild-, Noten- und Textmaterial, Stickereien, Blattgold, Paletten und Seide verweisen auf die opulente Opernwelt.
Nach einer Ausstellung im Kunstverein Bayreuth sind die filigranen Arbeiten nun vom 28.11. bis 8.12. im Museum für verwandte Kunst hier im Belgischen Viertel zu sehen.
Offizielle Eröffnung: Sonntag, 1.12.2013, 11 Uhr - ansonsten Do.-So., 15 - 18.30 Uhr

Birgit Rüberg, Serie My Wagner Hankies, 2012, 30 x 30 cm,  via Museum für verwandte Kunst

Donnerstag, 21. November 2013

Ein Wochenende in Hamburg


Bereits das dritte Mal veranstaltet der Sammler Christian Holle den salondergegenwart in Hamburg. Jedes Jahr wechseln die Künstler, dieses Jahr auch die Räumlichkeit.
Der Eintritt ist frei, einen aufwändig gestalteten Katalog kann man vor Ort erwerben.

Sonntag, 17. November 2013

Albertusstraße 18




































In den ehemaligen Räumen der Galerie Zwirner startet Le Coeur. Moses Foster zieht nach seinem erfolgreichen Galeriestart am Brüsseler Platz in diese geschichtsträchtigen Kölner Kunsträume. Zum Auftakt zeigen gleich drei Kölner Maler ihre neuesten Werke: Clemens Kaletsch, Leif Trenkler und Boscher Theodor. Vernissage: Freitag, 22.11., 19 Uhr - Finissage: Freitag, 17.1., 19 Uhr.
Plakat: Le Coeur

Mittwoch, 13. November 2013

Gravity Matters






Bruch & Dallas zeigt Carolina Redondo. "Gravity Matters" wird am Freitag, 15. November, 19 Uhr, in der Ebertplatz Passage in Köln eröffnet. Das Projekt der in Chile geborenen und heute in Köln lebenden Künstlerin fördert die SK Stiftung Kultur. Die Ausstellung läuft bis 6. Dezember.
Fotos via Bruch & Dallas 


Samstag, 9. November 2013

Bildstörung

Bis zum 10. Dezember stellt Galerie Klose in Essen drei unterschiedliche Künstler aus, die eines gemeimsam haben: Sie brechen mit traditionellen Darstellungsmethoden und vertrauten Schönheitsidealen.
Die Portraits von Mike MacKeldey zeigen Verwischtes, Zerstörtes, Übermaltes bis hin zum Abstrakten. Oftmals ritzt oder kritzelt der Künstler in die noch feuchte Farbe ironische Texte oder Zeichnungen.
Übermalen oder Bekritzeln, wer denkt da nicht an Arnulf Rainer? Er spielt bekanntermaßen mit der Entfremdung von eigenen oder fremden Arbeiten. Leben und Tod sind die vorherrschenden Themen. Ebenfalls kein Unbekannter ist Markus Lüpertz. In der Ausstellung sind Skulpturen des Bildhauers und Malers zu sehen, die grob und bunt bemalt/übermalt wurden. Der Ausstellungstitel "Bildstörung" passt.

 
MacKeldey I Lüpertz I Rainer via  Galerie Klose

Dienstag, 5. November 2013

Bis 3 Uhr früh

Große und kleine Häuser der Kölner Museumslandschaft öffnen am 9. November von 19 Uhr bis in den frühen Morgen ihre Pforten.

Ein Ticket gilt für 43 Locations (18,50 Euro inkl. VRS-Ticket) wie artrmx e.v., Kölnischer Kunstverein, SK Stiftung Kultur, Museum für verwandte Kunst und so weiter - alle Infos zu Adressen, Touren, Lesungen, Veranstaltungen, Shuttlebus-Service und genauen Öffnungszeiten unter www.museumsnacht-koeln.de

foto: museumsnacht-koeln galerie 




Donnerstag, 31. Oktober 2013

Staatenhaus ade

Die Voreröffnung der ART.FAIR 2013 war deutlich gut besucht. Wer die Werke mit Muße betrachten will, kommt wieder. Noch bis Sonntag, 3. November, im Staatenhaus. Ab 2014 residiert das Kunstevent in den Hallen 1 und 2 der Kölnmesse.
Art Galerie 7, Stand E01 - unten 13 Uhr/mittig 14 Uhr/oben 20 Uhr




Mittwoch, 30. Oktober 2013

Open Area

Ab heute kann man in der Brüsseler Str. 90 im Belgischen Viertel sehr persönliche Installationen in einem privaten Mehrfamilienhaus entdecken. Das Projekt der fünf Künstlerinnen ist umfangreich und zum Teil schon ausgebucht, deshalb direkt bei www.gabrielelutterbeck.de auf der Seite nachschauen, was wann wo stattfindet und flux zu einer der Führungen anmelden.


Dienstag, 29. Oktober 2013

Das Muster, das verbindet

Auf nach Lingen! Die dortige Kunsthalle zeigt eine hochkarätige Ausstellung unter dem Motto "Das Muster, das verbindet". Mit dabei u.a. documenta 13-Künstler Thomas Bayrle, Villa Romana- Stipendatin Shannon Bool, Demakersvan mit Grobgeklöppeltem aus Holland, Parastou Forouhar, Grobfloriges von Jan Kath, Sebastian Körbs, Margriet Krijtenburg, Thomas Mass, Jürgen Mayer H., Bärbel Schlüter, Martin Schöne, Christine Streuli und die Kölner Fotografin Tine Holterhoff.

Vernissage: 1. November ab 19 Uhr
Künstlergespräch: 2. November 15 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 12. Januar 2014, Di - Fr 10-17 Uhr
Kunstverein Lingen Kunsthalle, Kaiserstr. 10a, 49809 Lingen/Ems

Foto oben: Thomas Bayrle, Motiv der Einladung   Foto unten: Demakersvan von Thomas Stellmach via Flickr



Sonntag, 27. Oktober 2013

Die Elfte

Offen: Do-Sa 12-20 h, So 11-19 h
Das letzte Mal im Kölner Staatenhaus: Neunzig Aussteller präsentieren auf der ART.FAIR moderne und aktuelle Kunst.

30.10.2013  Opening
17.00 h Einlass
17.30 h Live-Painting
21.00 h Modenschau
21.30 h Party mit DJ Edgar Lange


Auf 16.000 qm wird es Arbeiten von Gerhard Richter (bei Osper) ebenso zu sehen geben wie zahlreiche junge, neue Positionen. Auch wieder dabei: die Satellitenmesse Blooom.

Meine neuesten Arbeiten zeigt Art Galerie 7 am Stand e01, auf meiner Homepage gibt es einen Werksüberblick.

Foto: Boris Breuer ART.FAIR 2012      Art Galerie 7 + Galerie Michael Schultz     

Freitag, 25. Oktober 2013

Die Eckkneipe

"Bei Uschi's Eck" heißt das Buch- und Ausstellungsprojekt des Fotografen Patrick Essex und dem Journalisten Manuel Preuten.
Beide sind ein Jahr lang durch Kölner Kneipen gezogen und zeigen mit dem Projekt eine aussterbende Trinkkultur. In Bild und Text.

Vom 2. bis 24. November verwandeln sie das Museum für verwandte Kunst in die originalgetreu nachgebaute Kneipe "Bei Uschi‘s Eck" mit Tresen, Spielautomat und Plastikblumen. Mit Stammgästen, Wirten, dazu Kölsch und Korn. Vernissage und Buchvorstellung  2.11., 17 Uhr.
Das Museum als Kneipe -  die Kneipe als Museum.

Fotos: Patrick Essex via Museum für verwandte Kunst



Mittwoch, 9. Oktober 2013

weekly sketches

LINKTIPP die kölner künstlerin gabi lutterbeck versteigert auf ihrer homepage seit kurzem wöchentlich ein aquarell im format 8 x 8 cm.
die motive zeigen optische eindrücke vergangener reisen: persönliche erlebnisse werden zu gemalten souvenirs. diese könnten als geschenk wiederum auf reisen gehen...
immer freitags erscheint das nächste motiv, mindestgebot 80 euro - sorry, das hier gezeigte unikat ist bereits verkauft.

"catania" aquarell von gabriele lutterbeck, aus: weekly sketches 27.9.2013

Freitag, 4. Oktober 2013

klein und fein

EINLADUNG gestern wurde im belgischen viertel die ausstellung piccolo im museum für verwandte kunst eröffnet.
meine einzelausstellung ist nur kurz zu sehen: heute/sa/so und nächste woche do/fr/sa/so mit finissage, immer 15 - 18.30 uhr.
kommt gucken!



3.10.2013, 14:40h, im museum für verwandte kunst, fotos: vdb

Mittwoch, 25. September 2013

small world

EINLADUNG der name ist programm: piccolo - meine einzelausstellung im museum für verwandte kunst heißt so, weil ... erstens das museum 10 wird, das muss gefeiert werden... zweitens für diesen anlass erstmals minigemälde ab 15 cm auf hochglanzlackiertem dibond entstanden sind... und drittens diese ausstellung nur an acht tagen hier im belgischen viertel zu sehen sein wird.

vernissage: feiertags-donnerstag, 3.10.2013, ab 15 uhr
offen nur do/fr/sa/so 15 - 18.30 uhr und nur bis sonntag, 13.10.2013
museum für verwandte kunst, genter str. 6, 50672 köln

beobachtung 12:02:14h, 30 x 15 cm (2-teilig), acryl/dibond, 2013

beobachtung 16:31:12h, 30 x 15 cm (2-teilig), acryl/dibond, 2013


Donnerstag, 19. September 2013

berliner perspektiven

TIPP das kraftwerk in berlin feierte gestern eröffnung der aktuell "ältesten" kunstmesse, die berliner liste. galerie obrist aus essen zeigt als soloshow lithografien von david lynch und die so what gallery aus düsseldorf fotografien u.a. von ralf brueck. das besondere ambiente und das berliner publikum vermitteln eher den eindruck einer ausstellung als einer verkaufsschau. dauer: bis (wahl-)sonntag, 22.9.

galerienblick vor der eröffnung, hinter dem grünen brandenburger tor: galerie klose


das listros-kunst/hilfsprojekt a dream in a box mit schuhputzerboxen aus afrika
wahlkampf auf der messe: angela m. beim berliner kunstkontakter, fotos: vdb

Samstag, 14. September 2013

kraftwerk berlin

TIPP auf 2.500 qm zeigt die berliner liste von donnerstag bis sonntag zeitgenössisches. die kunstmesse feiert ihr 10-jähriges, mit malerei, skulptur, fotografie, zeichnung, grafik, installation, video und performance.
galerie klose aus essen zeigt am stand go.29 arbeiten u.a. von max uhlig, kwangsung park, joanna jesse und kirsten van den bogaard. opening: 18. september, 18 uhr.

einladung berliner liste 2013

Montag, 9. September 2013

vanishing point

TIPP am kommenden freitag, den 13.9., eröffnet ab 19 uhr die ausstellung von kurt ebbers und simone neveling.
die installation im museum für verwandte kunst setzt die ausstellungsreihe "10 jahre museum" nach der sommerpause fort. do/fr/sa/so 15-18.30 uhr, bis 22. september.

einladung museum für verwandte kunst

Samstag, 7. September 2013

jenseits des guten und schönen

TIPP das diesjährige motto des morgigen tags des offenen denkmals macht neugierig. der focus richtet sich auf gebäude, die eine problematische geschichte haben.
ein beispiel sind die außergewöhnlichen bauten des kölner architekten wilhelm riphahn, dessen todestag sich dieses jahr zum 50. mal jährt.
die von den kölner bürger erkämpfte sanierung seines opernkomplexes ist ein denkmal, das auf einer baustellenführung (sonntag, 8.9., 10-18 uhr, per anmeldung) unter fachkundiger führung besichtigt werden kann: tag-des-offenen-denkmals.de/laender/nrw

rückansicht der bühne, baustelle kölner oper 2013, foto vdb


Montag, 2. September 2013

drei wochen lang!

TIPP heute startet das cologne urban art festival: cityleaks. bis 22. september wird köln ein hotspot für straßenkunst. wie schon 2011 sind namhafte, internationale künstler in der stadt und hinterlassen ihre marken im öffentlichen raum. einige werke sind bereits fertiggestellt wie die parkhausfront der amerikanischen künstlerin maya hayuk in der lungengasse/clemensstraße:

maya hayuk, cologne 2013, via cityleaks
das gesamte programm mit führungen, ausstellungen, symposien liegt in den cafés etc. aus, noch mehr übersicht bittet das weltnetz: cityleaks-festival.com
zahlreiche kölner galerien und off-spaces sind genauso dabei wie koopaktionen in düsseldorf, hamburg, heerlen, saragossa, toulouse, zagreb und besançon.

Mittwoch, 28. August 2013

seeraum

GEHEIMTIPP auf nach bonn in das esszimmer - raum für kunst+. die schweizerin anne hody verwandelt den kleinen ausstellungsraum in ein großes aquarium. die künstlerin ist als tauchende zu sehen und nimmt den ausstellungsbesucher mit in die unterwasserwelt. die installation wird am 5. september, 19 uhr, in anwesenheit der künstlerin eröffnet, ausstellungsdauer bis 10.10. offen: do/fr 15 - 18.30 uhr

anne hody - seeraum, in das esszimmer, via artblog cologne

Mittwoch, 21. August 2013

virtueller rundgang

VIDEO wer die sommerausstellung on the road - on the street sehen möchte, kann hier dem schwenk der galeristenkamera folgen oder ganz real und dreidimensional die galerie klose noch bis 4.9. in essen besuchen. zu sehen sind u.a. arbeiten von dehui lu, ellen deelaine + mike mackeldey, anton petz, max uhlig, kirsten van den bogaard und joanna jesse.

Sonntag, 18. August 2013

aus eigener sammlung #5

der jüngste neuzugang im atelier ist aus stahl und heißt "cubecube". der würfel ist eine häufig wiederkehrende form unter den schwergewichtigen werken des kölner bildhauers stephan siebers:
ein spiel mit material, gewicht und vor allem - balance.

cubecube, stahl, 15 x 15 x 15 cm, stephan siebers

Mittwoch, 14. August 2013

das bewegte bild

LINKTIPP wer sich für videokunst interessiert, wird jetzt im netz auf professionelle weise fündig: www.blinkvideo.de

anita beckers und julia sökeland bieten eine plattform, die sich ausschließlich dem bewegten bild widmet. den an dem genre video ernsthaft interessierten ermöglicht diese website zugang zu einem stetig wachsenden onlinearchiv für zeitgenössisches. wer angemeldet ist, kann die arbeiten in voller länge betrachten.
neben einer suchhilfe sind künstler, ihre arbeiten und die jeweiligen galerien aufgelistet. das erleichtert die recherche.

einen ersten eindruck bieten wechselnde previews auf der homepage.

videostill: emerge von william lamson via blinkvideo.de

Donnerstag, 1. August 2013

same same but different

LINKTIPP wenn zwei celebrities das gleiche tragen, fragt man sich: who wore it better? dieses idiom machen sich die macher alison feldish und derek frech von whoworeitbetter.info zu eigen. nur geht es hier nicht um mode, sondern um zeitgenössische kunst. kein künstler ist ohne einfluss und zitiert bewusst oder unbewusst. wer die idee zuerst hatte, ist hier unwichtig. die umsetzung in form und inhalt macht den unterschied. mit dabei: van gogh, maurizio cattelan, felix gonzalez-torres, marina abramovic, banksy, andrew wyeth, jeff koons, ai wei wei und so weiter.

david hammons  "bliz-aard ball sale"

jan huijben  "sand ball sale"             fotos via whoworeitbetter.info

Samstag, 27. Juli 2013

sommer in rüttenscheid

TIPP gestern war ein schöner, warmer sommerabend in essen. auf der rüttenscheider straße saßen alle draußen in cafes, restaurants und bars. wirklich alle? aber nein: in der galerie klose fanden sich trotz hitze und ferienzeit viele interessierte ein, die sich einen eindruck von der ausstellung "on the road - on the street" verschaffen wollten - um gegen späterer stunde auch draußen zu sitzen, vor der galerie.
die ausstellung zeigt rund 30 arbeiten und läuft bis 4. september.
frank schablewski‘s einführung

betrachter vor zwei arbeiten von bettina bülow-böll

michael schusters scherenschnitte aus laub
gespräche auf der fensterbank vor der skulptur von jörg w. schirmer

Dienstag, 23. Juli 2013

on the road on the street

EINLADUNG  und noch eine sommerausstellung eröffnet dieses wochenende: ab freitag, 26.7.,  zeigt galerie klose in essen unter anderem arbeiten von ellen deelaine & mike mackeldey, miranda garrido, ralf koenemann, anton petz, max uhlig und kirsten van den bogaard. insgesamt 19 künstler interpretieren das outdoor-thema. die vernissage beginnt um 19 uhr, dauer der ausstellung: bis 4. september 2013. viele künstler sind anwesend.
"heidelberg", öl/lw, 80 x 130 cm, 2012, miranda garrido











beobachtung 11:41:50h, acryl/dibond, 150 x 50 cm, 2012, kirsten van den bogaard

Montag, 22. Juli 2013

summer in the city

TIPP ab donnerstag, 25.7., ab 19 uhr, zeigt die fotografin verena guther in einer soloshow ihre bildmontagen. wechselnde perspektiven aus den metropolen new york, shanghai, paris oder madrid und berlin zerlegt sie, setzt sie neu zusammen, greift malerisch in die strukturen ein und schafft so neues. art galerie 7, bis 30.8.2013.







arbeiten von verena guther via art galerie 7