Sonntag, 23. September 2012

becker im doppel

TIPP gleich 2 x becker bei der 21. internationalen photoszene köln: fotograf boris becker zeigt in der galerie holtmann im rheinauhafen neue arbeiten - überschrift total desaster (bis 31.10.).
sein vater, der kölner schriftsteller jürgen becker, weilte 1972 längere zeit in new york und machte aufnahmen, die boris becker im archiv entdeckte und zu einem umfangreichen fotoband zusammenstellte. aktuell sind eine auswahl der aufnahmen im projektraum sprungturm in der albertusstraße auch näher zu betrachten (bis 26.10.).

NY 1972 jürgen becker, hrsg. boris becker, sprungturm-verlag

Dienstag, 18. September 2012

nest in peace

TIPP neben der ausstellungsreihe photoscene läuft auch plan12 an, die architektur biennale köln (21.-28. september). die aktion nest in peace bemüht sich um artenschutz in der bauplanung, speziell um vogelschutz, noch spezieller, um den spatz: mit der installation "spatzenfavela" setzen die kölner künstler kalaman und wegworth dem gefiederten obdachlosen ein mahnmal und machen auf eine problematik aufmerksam, die häuslebauer meist übersehen.

eröffnungsabend freitag, 21.9., hallmackenreuther, 18 - 22 uhr. ausstellungsdauer bis 28.9., tgl. 11-21 uhr.

abbildung: superglanz - via nest in peace

Sonntag, 16. September 2012

ropes

LINKTIPP seine dreidimensionale skulpturen wirken wie schwebende zeichnungen. mit garn und schnüren konstruiert teo pirisi aka moneyless filigrane gebilde in den öffentlichen raum. die komplette fotoserie "ropes" findet man bei ignant.de.

foto: teo pirisi, serie ropes, via ignant

Freitag, 14. September 2012

int. photoszene: ich hab' den farbfilm vergessen

TIPP noch mal bbk: im rahmen der 21. internationalen photoszene köln ist im stapelhaus noch bis 23.9. die gruppenausstellung "ich hab' den farbfilm vergessen" zu sehen. es werden fotoarbeiten von claus-dieter geissler, uschi huber und hiro matsuoka sowie foto-collagen von simone neveling gezeigt.

simone neveling, ausschnitt, serie "leave a reply"

Dienstag, 11. September 2012

offene ateliers 2012

TIPP im rahmen der diesjährigen kölner offenen ateliers des bbk steht z.b. die tür bei peer boehm offen: samstag, 15.9., 14-22 uhr, sonntag, 16.9., 14-19 uhr. iltisstraße 4, neu-ehrenfeld. dieses wochenende ist linksrheinisch dran, nächstes rechtsrheinisch und vom 28.-30.9. die ateliers in der stadtmitte.

daheim ist am schönsten, peer boehm/tusche, aquarell, acryl auf nessel, 110x130 cm

Freitag, 7. September 2012

d13_teil13

DOCUMENTA 13 - nur noch eine woche, dann dauert es wieder fünf jahre, bis kassel für hundert tage zum internationalen kunstort wird.
was bleibt? schenkungen oder ankäufe für kassel. populär: die spitzhacke von claes oldenburg an der fulda oder der himmelstürmer von jonathan borofsky vor dem kulturbahnhof.

diese hier sind weniger bekannt:
hubertus gojowczyk/"tür zur bibliothek" im untergeschoss neue galerie


max neuhaus klanginstallation "three to one" im treppenhaus der aok, das selbst an ein auge erinnert.



welche arbeiten der d13 in kassel bleiben, erfährt man hier.

Mittwoch, 5. September 2012

int. photoszene und dc open

TIPP fast täglich eröffnen diesen monat neue ausstellungen im rahmen der 21. internationalen photoszene köln. dieses wochenende kommen die galerieeröffnungen der köln/düsseldorfer kooperation dc open noch dazu: so zum beispiel am freitag, 7.9.,"more than seven billion stories" von franziska stünkel in der art galerie 7. die fotografin und regisseurin verweist mit ihrem ausstellungstitel auf die stets wachsende weltbevölkerung und fängt seit 2009 mit der kamera geschichten ein, die ganz ohne worte auskommen.



alle fotos: franziska stünkel

Montag, 3. September 2012

d13_teil12

DOCUMENTA 13 - unzählige abbildungen aus der amerikanischen zeitschrift life, ausgeschnitten und an holzstäbchen befestigt, bilden eine 40 meter lange, heckenähnliche collage.
mit "leaves of grass" führt der kanadier geoffrey farmer den betrachter im zeitraffer an 50 jahre weltgeschehen in dicht gedrängten bildern vorbei, von 1935 bis 1985. da der künstler seine arbeiten selten zweimal zeigt, sollte man die gelegenheit in der neuen galerie kassel noch in den verbleibenden 12 ausstellungstagen nutzen.



fotos: kvdb

Sonntag, 2. September 2012

augenblick mal

TIPP "just a moment" ist eröffnet. drei künstler der galerie klose zeigen ihre sichtweise auf den einen augenblick, mit malerei und scherenschnitt. die werke von gan-erdene tsend, michael schuster und auch meine beobachtungen sind noch bis 15. oktober in essen zu sehen.

betrachter vor arbeiten von tsend, schuster und van den bogaard, fotos: kvdb

Samstag, 1. September 2012

int. photoszene: köln wartet

TIPP morgen eröffnet im laden 102 die ausstellung "köln wartet" von agii + sailor. beide künstler haben sich bereits vor längerer zeit überlegt, einzelne, paare oder gruppen an kölner ampeln bei rot zu fotografieren. die szenen wirken arrangiert, sind aber zufällig.
vernissage 1.9., 15-19 uhr, ausstellungsdauer bis 27.10.12.

"köln wartet" ist eine der 65 ausstellungen der 21. internationalen photoszene köln, die im september über die ganze stadt verteilt stattfinden. das gesamtprogramm gibt es als katalog, im netz und als app für äpfel und androiden.

zülpicher straße/köln wartet von agii + sailor via photoszene köln