Freitag, 31. August 2012

d13_teil11

DOCUMENTA 13 - das material der italienischen künstlerin lara favaretto stammt von einer mülldeponie und aus recyclingbeständen. sie ließ es auf einer brachliegenden fläche des kulturbahnhofs auskippen, das arrangement entstand willkürlich. vom letzten teil des gleises im nordflügel mit improvisiertem freiluftcafé hat man einen wunderbaren blick auf die ausladene installation "momentary monuments IV"... aber nur noch 16 tage.




chillout-café mit besonderer bergaussicht, kulturbahnhof, fotos: kvdb

Donnerstag, 30. August 2012

labor c/o strom

TIPP die künstlergruppe aus den untiefen des ebertplatzes kommt heute ans licht: das projektatelier LABOR zieht für die dauer des zweiten kunstfestivals "strom" ins kunsthaus rhenania. vier tage lang rekonstruieren michael nowottny, gerd mies, michael staab und norbert van ackeren ihren schaffensplatz im atelier von dirk gebhardt. wie sonst wechseln auch hier die arbeiten im schaufenster, feiert man die berühmt-berüchtigte favela bar und veranstaltet weitere aktionen.
eröffnung heute, 19 uhr.
das strom festival ist außerdem freitag ab 15 uhr, samstag ab 12 uhr, jeweils open end, und nochmal sonntag von 12-19 uhr offen.


Mittwoch, 29. August 2012

white cube

TIPP künstler bauen eine stadt aus zucker: mit frieda funke, julia seidensticker, esther kusche, jairo de padua, wolfgang stöcker, thea block, jo pellenz, klaus heuser, tom koesel, johanna gunkel, simone neveling, rainer kiel, sabina flora und katrin bergmann.
die weiße metropole wird am 1. september um 19 uhr eröffnet und kann im museum für verwandte kunst bis 18. november besucht werden.

einladungsmotiv von katrin bergmann

Montag, 27. August 2012

d13_teil10

DOCUMENTA 13 - an theaster gates kommt in kassel keiner vorbei.
fast alle feuilletons berichteten über ihn und seine mitstreiter aus chicago. jeder, der diese documenta besucht hat und tipps gibt, nennt das hugenottenhaus.
ein seit jahrzehnte leerstehendes haus wurde wieder bewohnbar gemacht: aus materialien von abbruchhäusern in chicago und kassel, mit einem team aus arbeitsförderprogrammen beider städte. anderthalb jahre lang hat der "umbau" gedauert. jetzt ist das hugenottenhaus ein kreatives labyrinth mit morbidem charme, ein begehbares kunstobjekt und sozialer treffpunkt zugleich. die kasseler stadtplaner werden nach den 100 ausstellungstagen entscheiden müssen, was davon bleibt.

wanddurchblick auf die bühne, hinterer raum: yogatraining
eins der vielen zimmer für die temporären bewohner aus usa
klanginstallation im bad - an der tür steht "nicht sauber machen!", fotos: kvdb

Sonntag, 26. August 2012

just a moment

EINLADUNG ab freitag zeigen in essen-rüttenscheid zwei neue künstler der galerie klose ihre arbeiten:
michael schuster nutzt eine alte technik, den scherenschnitt. seine motive zeigen allerdings personen aus dem jetzt. grob und filigran zugleich, aus besonderem material: laub.
der gebürtige mongole gan-erdene tsend lebt heute in münster und greift in seiner malerei immer wieder auf die eindrücke, personen und landschaften seiner heimat zurück, mit spiegelungen verbindet er gegenwart und vergangenheit.
seit 2009 bereits im repertoire der galerie klose vertreten, zeigt  kirsten van den bogaard dazu aktuelle arbeiten aus 2012. die drei künstler verbindet die auseinandersetzung mit dem augenblick:
just a moment.

eröffnung: 31.8.,19 uhr, die künstler sind anwesend.
die ausstellung läuft bis 15.10.2012.
nine minutes VIII, michael schuster, laub auf papier, 59,7 x 42 cm, 2011
links: beobachtung 15:39:03h, rechts: beobachtung 10:13:55h, k. van den bogaard, acryl/dibond, jeweils 150 x 50 cm, 2012
spiegelung/gan-erdene tsend, öl/lw, 130 x 150 cm, 2012

Mittwoch, 22. August 2012

d13_teil9

DOCUMENTA 13 - an den wänden hängen 600 einbände von gebrauchter bücher, auf denen der new yorker künstler paul chan immer wieder berge in zarten blautönen gemalt hat. "volumes" heißt das unvollendete oeuvre, das den kleinen raum gegenüber dem hugenottenhaus vollends beherrscht. das werk soll dem betrachter das vergängliche vor augen führen.



fotos: kvdb 2012

Samstag, 18. August 2012

offene ateliers düsseldorf

TIPP der bbk der landeshauptstadt veranstaltet jährlich unter dem titel kunstpunkte an zwei wochenenden die offenen ateliers. am 25./26.8. und 1./2.9. sind über 250 produktionsstätten und offspaces zugänglich, z.b. das künstler-atelierhaus sittart in der sittarder str. 5 nähe kunstpalast oder das atelier der künstlerin renate behla in d'dorf-urdenbach.

textiles von renate behla, pari e le pli, zu sehen in der sittart galerie

skulptur erwin nöthen, zu sehen im atelier behla
zeichnung renate behla, zu sehen im atelier behla


Sonntag, 12. August 2012

platine festival 2012

TIPP im zeitlichen umfeld der gamescom-messe in köln findet auch wieder das platine festival statt. elektronische kunst von 20 ausstellern an sechs ehrenfelder locations wie arttheater, club bahnhof ehrenfeld oder zoo schänke laden ab morgen bis 16. august zur interaktion ein. wer möchte, kann sich auf einen abendlichen spaziergang durchs viertel begeben: die öffnungszeiten sind täglich von 19 bis 23 uhr. eintritt überall frei!

zur einstimmung gibt es auf der homepage des festivals einen kostenlosen download von netaudiomusik: backup12


logo und foto (platine 2010) via platine-cologne.de

Donnerstag, 9. August 2012

d13_teil8

DOCUMENTA 13 - arbeiten des chinesischen künstlers yan lei waren bereits auf der documenta 12 zu sehen. nun bespielt er einen eigenen raum in der documenta-halle mit 360 werken, die er ein (chinesisches) jahr lang tag für tag erstellte. doch dieses malerische tagebuch ist so vergänglich wie die zeit. täglich werden 5-6 bilder entnommen, von kasseler kunststudenten in einer fabrikhalle einfarbig überlackiert und wieder in die ausstellung eingefügt. nach 100 tagen documenta endet das "limitierte" projekt am 16. september.



fotos: kvdb 2012

Freitag, 3. August 2012

abstracts

TIPP heute startet eine neue ausstellung mit großformaten von r.j.kirsch. art galerie 7 zeigt in einer einzelausstellung neue abstrakte arbeiten, die das ergebnis der genauen betrachtung kinetischer deformierungen verunglückter fahrzeuge sind.
malte r.j.kirsch zunächst die komplettansicht von kollisionen, nähert er sich nun dem blech im makro: der gemalte faltenwurf in 2 meter breite.

eröffnung ist um 18 uhr, der künstler ist anwesend.
die ausstellung läuft bis 1.9.2012.

abstract #14, öl auf leinwand, 150 x 200 cm, 2011, r.j.kirsch
abstract #11, öl auf leinwand, 150 x 200 cm, 2011, r.j.kirsch

Mittwoch, 1. August 2012

im atelier von ...

armin scheid kennt nur zwei jahreszeiten, so scheint es: frühling und sommer. auf den leinwänden in seinem sonnenhellen werkraum blühen die magnolien das ganze jahr. oder es schwirren schillernde vögel durch den tropischen blätterwald.
atelierbesucher - wie kürzlich die schauspielerin tilda swinton mit dem maler sandro kopp - tauchen ein in die überbordene pracht einer exotischen lebensfülle. zusammengehalten wird das ganze durch den spielerischen rhythmus und das komplexe zusammenwirken unterschiedlichster malerischer kontraste.
beste lichtverhältnisse im ateliererker

armin scheid im gegenlicht (vorne)

magnolien mit blütenlampe

work in progress

zitronen mit echten blüten

fotos: kvdb 2012